Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.10.1977

Diebold: Die "Kleinen" laufen die "Großen" stagnieren

CW-Bericht, D. Eckbauer

FRANKFURT/MÜNCHEN - Die "Kleinen" laufen, die "Großen" stagnieren. Dies läßt sieh aus der neuesten Diebold- Statistik herauslesen (Stichtag 1. 1. 1977), die knapp 126 000 "Computer aller Größenklassen" in der Bundesrepublik zählt. 16 700 davon gehören zur Gruppe der "universellen Computer-systeme", fast 75 Prozent, nämlich 92 500, sind nach Diebold-Zuordnung "Kleincomputer und Terminals", der Rest Prozeßrechner und Minicomputer (18 530). Sie repräsentieren zusammen einen Wert von rund 31,3 Milliarden Mark.

Typischer Trend: IBM's Parkzuwachs von 913 Maschinen auf 10 593 gegenüber 9680 Installationen am Jahresbeginn resultiert überwiegend aus dem Verkauf kleiner Systeme. Allein 450mal wurde das System /32 ausgeliefert, um 280 Einheiten stieg du Installationszahl des 370er-Modells 115. Und auch bei Siemens war das kleinste Modell 7720/7722 der Serie 7000 mit 35 Neuinstallationen nach Stuckzahlen am erfolgreichsten. Das gleiche Bild bei Honeywell Bull: Der Zuwachs bei der Serie 60 von 60 Maschinen (514 auf 574) resultiert zum großen Teil daraus, daß die Kölner 38 Anlagen des Systems 61 im Feld plazieren konnten. Schließlich konnte sich Sperry Univac mit Mehrinstallationen nur dadurch behaupten, daß der Markt zusätzlich 43 Systeme des Modells 90/30 aufnahm.

Obwohl die neue Diebold-Statistik Ungereimtheiten bei der Zuordnung; aufweist - etwa wenn die auf dem Markt konkurrierenden Maschinen IBM System /32, /34 und Nixdorf 8870 auf dem (Diebold-)Papier plötzlich nicht mehr in der gleichen Gruppe rangieren - so führt sie dennoch "große Marketing-Sprüche" auf den realen Kern zurück: So blieb Amdahl bei zwei 470 V/6- Installationen stecken, konnte Burroughs lediglich beim Modell 1700 zulegen, brachte Control Data allein das neue Cyber-System 18 einen Installationszuwachs.