Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.06.2007

Diebstähle häufen sich

Kriminelle haben zuletzt verstärkt ein Auge auf mobile Navigationsysteme geworfen: Seit einigen Wochen registriert die Polizei steigende Diebstahlzahlen. In München zum Beispiel wurden seit Jahresanfang knapp 400 solcher Geräte bei der Polizei als gestohlen gemeldet.

Negativer Höhepunkt war das erste Juni-Wochenende: Da gelang es Autoknackern, in den Parkhäusern am Münchner Flughafen auf einen Schlag 40 mobile Navi-Lösungen zu klauen. Laut LKA ein typisches Beispiel: Die Diebesbanden suchen sich gezielt große Parkhäuser aus, in denen sie lange unbeobachtet sind. Und innerhalb weniger Sekunden ist die Seitenscheibe eines Pkws eingeschlagen und ein Navi-Gerät geschnappt.

Warum ausgerechnet jetzt immer mehr Navi-Systeme gestohlen werden? Weil besonders in Osteuropa derzeit eine hohe Nachfrage nach solchen Geräten besteht, wie vom LKA zu vernehmen ist.

Christian Töpfer