Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

CA-Tool als SLM-Option

Dienstgüte unter der Lupe

09.03.2001
MÜNCHEN (CW) - Computer Associates bietet ab sofort eine Service-Level-Management-(SLM-)Option für "Unicenter TNG" und "Network-IT 2.0" an. Die Web-basierte Lösung soll Unternehmen und Service-Providern helfen, die Einhaltung vereinbarter Qualitätstandards auch in komplexen E-Business-Infrastrukturen zu überwachen.

Die skalierbare SLM-Option misst, sammelt und importiert Parameter aus Betriebssystemen, Netzen, Web-Servern, Datenbanken sowie Applikationen. Datenlieferanten sind dabei unter anderem SNMP- und Performance-Agenten sowie Ereignis- oder Applikationsprotokolle. Die Kennwerte werden in Informationen über Qualität sowie Verfügbarkeit von E-Business-Services übersetzt, die sich laut Anbieter sowohl für Administratoren wie auch für Business-Manager eignen.

Neben dem Einsatz als Echtzeit-Monitoring-Tool, auf das der Anwender von jedem Arbeitsplatz aus mittels Browser zugreifen kann, unterstützt die Lösung auch die Anfertigung von Service-Level-Reports. Diese lassen sich an Anwenderbedürfnisse anpassen, indem sie die Daten etwa nach Datum, Uhrzeit und Störungsursache sortiert anzeigen. Mit letztgenannter Möglichkeit können beispielsweise Service-Provider belegen, dass das Abfallen der Dienstgüte einem externen Fehler, etwa einem Stromausfall, zuzuschreiben ist. Außerdem ist es möglich, den aktuellen Status im Vergleich zu vereinbarten Zielen darzustellen oder Informationen über bestimmte Gruppen, Geschäftsbereiche sowie Lokalitäten isoliert zu betrachten.

Die SLM-Option für Unicenter-TNG und Network-IT kann mit anderen Infrastruktur- und betrieblichen Management-Anwendungen kombiniert werden, unterstützte Plattformen sind HP-UX, Sun Solaris sowie Linux.