Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.01.2016 - 

Nightshift, Shared iPad & Co.

Diese Features bringt die neue iOS-Version 9.3

Apple hat die erste Beta-Version von iOS 9.3 für Entwickler freigegeben. Die neue Betriebssystemversion beinhaltet zahlreiche Detailverbesserungen und neue Features für Apple Health, Wallet und Notizen, einen Nachtmodus sowie neue Optionen für 3D Touch auf iPhone 6S und iPhone 6S Plus.

Apple hat die erste Beta-Version des mobilen Betriebssystems iOS in der Version 9.3 für Entwickler freigegeben. Das dritte große Update für iOS 9 bringt zahlreiche Neuerungen auf iPhone und iPad, darunter einen Nachtmodus, Änderungen bei Apple Health, Wallet und News sowie die Verschlüsselung von Notizen über Touch-ID. Auch besteht neuerdings die Möglichkeit, mehrere Benutzerkonten auf dem iPad einzurichten - wenn auch mit Einschränkungen.

Night Shift: Der Nachtmodus soll für besseren Schlaf sorgen

Nightshift auf dem iPad
Nightshift auf dem iPad
Foto: Apple

Mit iOS 9.3 bekommen iPhone und iPad einen Nachtmodus spendiert. Wie bei der bekannten Jailbreak-App f.lux werden dabei basierend auf Standort und Tageszeit Farbgebung und Helligkeit des Displays angepasst. So werden zum Beispiel nach Sonnenuntergang die blauen Töne herausgefiltert und ein warmes Farbspektrum genutzt. Das soll für einen besseren Tag-Nacht-Rhythmus sorgen und den Schlaf weniger beeinträchtigen, wenn vor dem zu Bett gehen das iPhone oder iPad genutzt wird. Auf die blauen Wellenlängen des Lichtes, die vom Nutzer kaum wahrgenommen, sondern als weißes Licht interpretiert werden, reagieren die Photorezeptoren in unserer Netzhaut nämlich besonders empfindlich und signalisieren "Wach Bleiben!".

In der neuen Version von Apples mobilem Betriebssystem ist es in der Notiz-App nun möglich, einzelne Notizen mit einem Passwort oder dem eigenen Fingerabdruck zu schützen. Zudem lassen sich Notizen durch die drei neuen Optionen "Alphabetisch sortieren", "Nach Entstehungsdatum sortieren" und "Nach Änderungsdatum sortieren" leichter ordnen und wiederfinden.

Die - hierzuland noch nicht verfügbare - News-App bietet mit iOS 9.3 auch auf dem iPhone einen Landscape-Modus und Videos werden innerhalb von Nachrichten direkt im Artikel abgespielt. Auch sollen sich die personalisierten Vorhersagen verbessert haben und werden im Bereich "Für Dich" angezeigt. Die Ladezeit von Artikeln ist deutlich reduziert worden.

Apple Health: Bessere Einbindung von Drittanbieter-Apps

Fitness-Apps von Drittanbietern sind unter iOS 9.3 besser in das Gesundheitscenter Apple Health integriert. Über diese Apps eingegebene Daten wie Gewicht oder Schlaf erscheinen direkt auf dem Startbildschirm von Health. Allerdings scheint das Feature bislang nicht in allen Regionen freigeschaltet zu sein. Zusätzlich lassen sich Informationen wie Tagesziele, Bewegung und Aktivitäten der Apple Watch nun direkt auf dem iPhone oder iPad einsehen.

Für das iPhone 6S und iPhone 6S Plus hat Apple neue Interaktionsmöglichkeiten für Verknüpfungen auf dem Homescreen über 3D Touch geschaffen. Apps mit neuen Peek-Optionen sind Apple Wetter, Health, Aktien, Kompass, Einstellungen und der App Store sowie der iTunes Store. Wenn unter iOS 9.3 das Multitasking-Fenster geöffnet wird, gibt das iPhone nun ein spezielles haptisches Feedback.

Mit mehreren neuen Funktionen versucht Apple mit iOS 9.3 das iPad als Tablet für den Klassenraum weiter zu stärken. Zum einen lassen sich über "Shared iPad" mehrere Nutzerkonten für das iPad anlegen. Jeder Account bekommt dabei nur Zugriff auf seine eigenen Daten und Anwendungen und macht es Nutzern möglich, seine Tätigkeit an der Stelle wieder aufzunehmen, wo er sie zuletzt beendet hat. Zum anderen stellt das dazugehörige Feature "Foto ID" ein Bild des Schülers oder des Studenten auf dem Bildschirm dar, damit dieser zu Beginn der Vorlesung sein vorher genutztes iPad leichter wiederfindet.

Neue Funktionen auf dem iPad für Schüler und Studenten

Mit der App "Klassenraum" haben Lehrer jederzeit die Möglichkeit, das Passwort eines Schülers oder Studenten zurückzusetzen, das iPad zu sperren oder Apps zu starten. Über "Screen View" können Lehrer den Bildschirminhalt eines iPad auf ihrem eigenen Rechner anzeigen und die Schüler so bei der Arbeit auf dem Tablet unterstützen.

Mit iOS 9.3 und Watch OS 2.2 lassen sich neuerdings auch mehrere Apple Watches mit einem iPhone verbinden. Zu den weiteren neuen Features gehört die Möglichkeit, Live Photos nun mit voller Auflösung als normales Foto zu teilen, Siri unterstützt jetzt auch Malaiisch, Finnisch und Hebräisch, PDFs werden über iBooks mit der iCloud synchronisiert und Apple Car Play bietet unter iOS 9.3 eine bessere Integration von Apple Music und Maps. Welche Fehler und Probleme mit der neuen Version behoben werden sollen, hat Apple bislang nicht mitgeteilt.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!