Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.03.2012 - 

Studie von Compris

Diese Trends beschäftigen die Systemhäuser

Eine Umfrage des Marktanalysten Compris förderte die Themen zutage, die den Channel derzeit am heftigsten bewegen.
Im Ranking der Systemhäuser ganz oben: Hardware und Cloud Computing.
Im Ranking der Systemhäuser ganz oben: Hardware und Cloud Computing.

Eine Umfrage des Marktanalysten Compris förderte die Themen zutage, die den Channel derzeit am heftigsten bewegen. Befragt wurden die knapp 400 Systemhäuser auch nach den Bereichen, in die ihre Kunden am meisten investieren.
Das Ergebnis: Kein Thema bewegt Systemhäuser und Reseller momentan so heftig wie Cloud Computing (36 Prozent der Befragten). Erst mit weitem Abstand folgte auf Platz zwei das Thema Tablet PCs, noch vor Gaming (6%) und Software als Komplettlösung (6%). Lediglich drei Prozent der befragten Systemhäuser sehen in Security und Smartphones die Top-Themen des Jahres 2012. Die niedriegen Werte speziell ür diese beiden doch Markt-bestimmenden Bereiche sind insofern verständlich, als Compris nach den Trend-Themen fragte. Security und Smartphones sind jedoch schon längst im Unternehmensalltag angekommen.

Dass Cloud Computing im Markt Fuß fasst, zeigt sich auch an einer weiteren Bewertung: 23 Prozent der Systemhäuser gaben an, ihre Kunden investierten bereits in diese Technologie.

Weit abgeschlagen auf der Trendliste finden sich mit je zwei Prozent Windows 8 und Hardware wieder. Und nur jeweils ein Prozent Bedeutung messen die von Compris befragten Systemhäusern den folgenden Themen zu: Managed Service, mobile Computing, E-Learning, Touch Produkte, Virtualisierung, Social Media, Server, Unified Communications und Distributed Computing.

Dass Managed Services und Virtualisierung im Ranking derart abgeschlagen sind, könnte - mit Blick auf die Bewertung der Cloud als Top-Thema - der Entwicklung in den vergangenen Jahren geschuldet sein: Beide Technologien haben bereits auf breiter Basis Einzug in die Unternehmen gefunden, und sind daher weniger Trend als IT-Wirklichkeit.
Insgesamt 13 Prozent der Teilnehmer sehen keine Veränderungen zu 2011.

Cloud Computing treibt die Hardware-Investitionen

Nach den Erfahrungen der Systemhäuser investieren Kunden derzeit vor allem in Hardware (34 %), gefolgt von Dienstleistungen (29%) und Software (28%). Cloud Services ist mit 23% der Investitionen der viertgrößte Bereich. Diesem folgen Security Software (18%) und Managed Service (16%). Weiterhin investieren Kunden in Netzwerklösungen und Mobile Computing (je 13%).

Auf den ersten Blick erstaunen die relativ hohen Werte, die sowohl Cloud Services als auch vor allem Hardware auf sich vereinen konnten. Denn die Cloud Services sollen beim Endkunden doch gerade die Investitionen in die Hardware senken. Allerdings müssen Kunden ihre Infrastruktur erst Cloud-fähig machen, um die Vorteile der Cloud nutzen zu können. Das könnte den hohen Hardware-Anteil erklären, zumal die Umsetzung von Cloud-Modellen erst noch am Anfang steht.

Weitere Investitionsbereiche sind den befragten Systemhäusern zufolge: Security Hardware (8%), IP Telefon (7%), Druckerlösungen (4%) und TK Anlagen (3%).

Von Systemhäusern empfohlene Investitionsbereiche

Der dritte Teil der Compris-Studie widmete sich der Frage, welche Investitionen Systemhäuser ihren Kunden empfehlen. 35% der Befragten empfehlen eine Investition in Hardware, 31% in Cloud Services. Für den Bereich Software geben 30% der Befragten ihre Empfehlung ab, 28% für Server Virtualisierung. Weiterhin empfehlen Systemhäuser Investitionen in folgenden Bereichen: Managed Services (19%), Dienstleistungen (18%) und Security Software (16%)

(rb)

Newsletter 'Systemhäuser' bestellen!