Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.08.1991 - 

Insgesamt fünf Prozent der Stellen

Diesmal 450 Jobs Seagate kündigt erneut Kürzungen an

SCOTTS VALLEY (CW) - Bei der kalifornischen Seagate Technology ist mit dem jüngst angekündigten Abbau von 1200 Stellen offenbar noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht: Jetzt wurde bekannt, daß der angeschlagene Speicherhersteller für OEMs und Wiederverkäufer weiteren 450 Mitarbeitern die Arbeitspapiere aushändigen und eine Fabrik in Portugal schließen will.

Die Kürzung der Gehaltsliste wird - in der ersten wie auch der zweiten Tranche - hauptsächlich Mitarbeiter aus nichtproduzierenden Bereichen betreffen, vorwiegend in den USA, zum geringeren Teil in Europa und Fernost, teilte ein Unternehmenssprecher mit. Die Entlassungen summieren sich auf knapp fünf Prozent der Beschäftigtenzahl von Seagate.

Wie das Unternehmen weiter mitteilte, soll eine Niederlassung in Portugal geschlossen werden, die Magnetköpfe für ältere Generationen von Plattenlaufwerken assembliert und testet. Die Nachfrage nach diesen Produkten sei infolge der Einführung einer neuen Schreib-Lesekopf-Generation mit "Thinfilm"-Technologie zurückgegangen.

Die Volumen-Produktion dieser Köpfe findet in den Seagate-Niederlassungen in den USA und Fernost statt. Seagate betont weiterhin, daß die meisten Produktionsstätten nicht von Entlassungen betroffen sein würden .