Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.03.1992 - 

Neue Multiport-Komponenten für asynchrone Kommunikation

Digiboard erweitert ihre Connectivity-Produktpalette

KÖLN (pi) - Die Digiboard GmbH hat mit "Digichannel EPC/X" und "Digichannel PC/Xem" zwei neue Systeme ihrer Mehrkanalkommunikations-Produktlinie angekündigt. Die Multiport-Komponenten unterstützen laut Digiboard bei einem Durchsatz von 115 Kbit/s I/O-Lösungen für 16 bis 896 Benutzer.

Digichannel EPC/X (Enhanced Performance Concentrator) bietet dem Hersteller zufolge über normale serielle Verbindungen bei gesicherter Datenintegrität und einer Geschwindigkeit von 115,2 Kbit/s bidirektionale Kommunikation auf 96 Ports.

Mit Hilfe von Glasfaserverkabelung kann das System auch bei erheblich größerer Entfernung vom Host in unternehmensweiten Netzen eingesetzt werden.

Der neue Konzentrator baut auf dem Digichannel-C/X-System auf, verfügt jedoch über mehr Leistung und Ausbauoptionen. Die Adapterkarte des Konzentrators wird in den Host-PC eingebaut und gestattet den Anschluß von bis zu 14 einzelnen Konzentratorboxen, die jeweils 16 Benutzer unterstützen.

Vier Adapter an einem Host

Bis zu vier Adapter können dabei in einem PC-Host untergebracht werden. Sowohl die Adapterkarte als auch jeder einzelne Konzentrator sind mit einem IDT 3051 RISC-Prozessor ausgestattet. Dadurch steht, so die Kölner Connectivity-Spezialisten, exklusiv für I/O-Aufgaben eine Rechenleistung von 16 VAX-MIPS bereit, was in etwa der Leistung eines Intel-33-MHz-80486 entspricht.

Digichannel PC/Xem ist dem Hersteller zufolge ein modular erweiterbares System für die kostengünstige Realisierung PC-basierter Multiuser-Installationen unter Unix mit 16 bis 32 Verbindungen und bietet mit 115 Kbit/s die gleiche Leistung wie der Channel-Controller EPC/X, wurde aber speziell für kleinere und mittlere Installationen konzipiert. Der Preis pro Port beträgt nach Angaben der Kölner weniger als 200 Mark, er liegt damit unter dem von nicht-intelligenten Boards.

Bis zu zwei Digichannel-Ports/ 16em-Verbindungsmodule können an den Host-Adapter angeschlossen werden.

Für Umgebungen, die maximal 16 Ports mit einer Geschwindigkeit von 38,4 Kbit/s benötigen, ist optional ein Verbindungsmodul des Typs Digichannel Ports/16m an die Host-Karte anschließbar. Analog zum Digichannel EPC/X verfügt auch der Digichannel PC/Xem über einen eigenen IDT 3051 RISC-Prozessor.

Der Preis des Systems einschließlich eines Konzentrators "Ports/16m" beträgt laut Digiboard rund 3800 Mark zusätzliche Verbindungsmodule kosten 2250 Mark. Den Digichannel EPC/X mit einer Konzentratorbox veranschlagen die Kölner auf rund 7300 Mark, jeder zusätzliche EPC/CON-16-Konzentrator schlägt mit 4500 Mark zu Buche.

Beide Produkte werden auf der CeBIT '92 erstmals in Deutschland präsentiert, der Vertrieb erfolgt exklusiv über die Distributoren Interquad in Heusenstamm und Stemmer Elektronik in München.