Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.11.1993

Digital bringt naechsten Herbst Zwoelf-Wege-Alpha

MUENCHEN (CW) - Auch die Digital Equipment Corp. (DEC) moechte nicht fehlen im Kreis der Anbieter von Server-Systemen, die mit symmetrischen Parallelarchitekturen arbeiten.

Nachdem DEC bereits vor einem Monat ein Sechs-Prozessor-Modell auf Basis der Alpha-RISC-CPU vorstellte, entfaltete der Minicomputer-Hersteller jetzt die Plaene fuer die fernere Zukunft. Nach Informationen des Brancheninformationsdienstes "Unigram X" wollen die Entwickler aus Cambridge, Massachusetts, im Herbst 1994 einen Zwoelf-Wege-Rechner anbieten koennen, der bis zu 14 GB Arbeits- und 10 Terabyte (TB) Plattenspeicher aufweist.

Bislang laeuft auf der Sechs-Wege-Maschine nur VMS. "Unigram X" zitiert allerdings DECs Unix Marketing Manager des Vereinigten Koenigreichs, Pat Geary, mit der Aussage, mit diesem System habe man unter einer Oracle-Datenbank nicht nur 1079 Transaktionen pro Sekunde, sondern auch den niedrigsten Quotienten bei den Kosten pro Transaktion erzielen koennen.

Geary meinte ferner, dass Oracles Parallel -Server fuer die OSF/1- Betriebssystem-Umgebung unter Alpha im kommenden Fruehjahr verfuegbar sei. Bezueglich der Cluster-Faehigkeit bediene man sich der "Reflective-Memory"-Technologie von der Encore Computer Corp.