Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.03.1991

Digital Research präsentiert Multiuser-DOS

HANNOVER (CW) - Multitasking- und Multiuser-Betrieb erstmals unter DOS - das ermöglicht die Digital Research GmbH, München, mit dem neuen Betriebssystem "DR-Multiuser-DOS". Damit stellt sich das Unternehmen gegen den Quasi-Monopolisten Microsoft, der diese Unix-Alternative nicht in der Produktpalette aufweist.

Langsam bekommt der Softwareveteran gegenüber Microsoft wieder bessere Karten. Als die CP/M-Ära zu Ende ging, drängten die Mannen um Bill Gates mit ihrem MS-DOS den damaligen Betriebssystem-Marktführer ins Abseits. Mit Version 5.0 von DR-DOS sowie mit DR-Multiuser-DOS will man jetzt wieder an vergangene Zeiten anknüpfen, sagt Ludwig Klüh, Marketing-Communications-Manager von Digital Research.

Microsoft gerät damit von mehreren Seiten in die Schußlinie. Zum einen sagen Analysten Schwierigkeiten mit IBM voraus, zum anderen wird in den USA gegen die Softwareschmiede wegen unlauterer Monopolisierungspraktiken ermittelt. Nun kommt Digital Research mit neuen DOS-Varianten heraus und stellt sich verstärkt gegen den Marktführer. So biete die Version 5.0 von DR-DOS im Bereich der Speicherverwaltung mehr Vorzüge als die Microsoft-Variante. Mit DR-Multiuser-DOS haben 64 Benutzer die Möglichkeit, auf bis zu acht unter DOS 1.x, 2.x oder 3.x entwickelte Anwendungen zuzugreifen. Damit erhält DOS jetzt Fähigkeiten, die bisher Unix zugesprochen wurden.