Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Leistungsfähiger als die Kunkurrenz

Digital Research stellt sich dem Monopolisten mit DR-DOS 5.0

06.07.1990

MÜNCHEN (zek) - Mit einer neuen Version ihres PC-Betriebssystems DR-DOS will die Digital Research GmbH (DR), München, beweisen, daß der Markt für diese Software noch lange kein Monopol von Microsoft und IBM ist. DR-DOS 5.0 bietet sogar Leistungen, die Microsoft erst bei seinen nächsten MS-DOS-Versionen implementieren will.

So gelang es den DR-Programmierern, die Speicherverwaltung so zu optimieren, daß ein Großteil der Betriebssystem-, Netzwerk- und Grafiktreiber in den Erweiterungsspeicher geladen werden können. Dadurch haben Anwendungsprogramme einen Hauptspeicher von bis zu 700 KB zur Verfügung. So kann unter DR-DOS 5.0 die DTP-Software Ventura Publisher erstmals auch im Netzwerk eingesetzt werden.

Microsoft hat seinerseits angekündigt, im Herbst eine neue MS-DOS-Version herauszubringen. In ihr sollen sämtliche Fehler der störanfälligen Version 4.x beseitigt sein. Außerdem will Microsoft diese Version auf die Bedürfnisse der Anwender von Windows 3.0 zuschneiden.

Mit DR-DOS 5.0 gelang es Microsofts Mitbewerber Digital Research, ein PC-Betriebssystem mit diesen Leistungen rund ein halbes Jahr vorher auf den Markt zu bringen.