Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.03.1994

Digitale Uebertragung mit 1,5 Mbit/s ueber Kupfer Brooktree erfuellt HDSL-Norm fuer WANs mit Transceiver-Chips

MUENCHEN (CW) - Brooktree hat zwei Bausteine fuer die Uebertragung schneller digitaler Dienste ueber Kupferleitungen entwickelt. Die Chips sind kompatibel zum High-Bit-Rate-Digital-Subscriber-Line- (HDSL-) Standard, der europaweit fuer das Upgrading von Zweidraht- Telefonleitungen definiert wurde. Der Transceiver-Chip "Bt8952" bereitet Daten fuer Uebertragungen auf; "Bt8953" dient als Schnittstelle zwischen Bt8952 und einem T1/E1-Framer.

Auf dem Transceiver-Baustein Bt8952 implementierte Brooktree eine adaptive Echounterdrueckung, eine Entzerrerschaltung und einen Dual-D/A-Umsetzer.

Diese Features erlauben eine Standard-T1/E1-Kommunikation mit einer Uebertragungsrate von 1,5 Mbit/s. Dabei eruebrigt sich der Einsatz eines Repeaters bei Leitungen mit bis zu 3,6 Kilometer Laenge. Die implementierten Funktionen sind in der HDSL-Norm des European Telecommunications Standards Institute (ETSI) und von Bellcore in den USA festgeschrieben.

Der neue Chip ist laut Brooktree fuer Hochgeschwindigkeits- Digitalmodems, Personal Communications Systems (PCS) sowie kabellose Nebenstellenanlagen und Sprachkompressionssysteme vorgesehen. Im Zusammenspiel mit dem 13-Bit-A/D-Wandler "Bt8920" digitalisiert der Bt8952 eingehende Daten. Durch die Kupferleitung verursachte Stoerungen werden herausgefiltert und das bereinigte Signal in ein 2B1Q-codiertes HDSL-Signal umgesetzt.

Die Start-up-Operationen nach ANSI-Standard kontrolliert ein externer Mikroprozessor, der mit dem Bt8952 verbunden ist. Brooktree liefert das Set mit dem Sourcecode der Startroutinen aus, so dass der programmierbare Chip auch in anderen Systemen eingesetzt werden kann. Er ist laut Hersteller kompatibel zu bereits verfuegbaren HDSL-Geraeten.

Die Bt8953-Channel-Unit dient als Verbindungseinheit zwischen dem Bt8952-Transceiver und einem T1/E1-Framer. Der Chip arbeitet mit einer Versorgungsspannung von fuenf Volt und adaptiert mit einem Transmitter pro Kreis den primaeren Eingangs-Rate-Kanal an zwei beziehungsweise drei HDSL-Loop-Kanaele. Fuer jeden davon steht beim Datenempfang ein Reciever zur Verfuegung. Die primaere Taktrate wird wiederhergestellt, zudem demultiplext der Baustein die Overhead- Bits und Loop-Daten.

Der Bt8952 ist ab sofort verfuegbar. Die Bt8953-Channel-Unit soll laut Brooktree zum Ende des Quartals produktionsreif sein. Beide Bausteine haben ein PLCC-SMD-Gehaeuse und sind in CMOS-Technik gefertigt.