Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.09.1997 - 

Externe Lösung für Windows-Rechner

Digitale Videobearbeitung auf dem PC

Das Paket besteht aus einem Studiomixer, der verschiedene Effekte in Videoaufnahmen einfügt, einer Software für das Arrangement der Videos und einem Verbindungskabel. Die kalifornische Pinnacle Systems vermarktet das von ihr entwickelte System außerhalb Europas bereits unter der Bezeichnung "Studio 2000".

Benutzer können mit Hilfe des Produkts bewegte Bilder auf verschiedene Arten bearbeiten. So lassen sich etwa Spezialeffekte einfügen, zusätzliche Titel oder Grafiken einbinden oder Kommentare und Musik einspielen. Die so entstandenen Videos sind auf VHS- oder SVHS-Videorekordern abspielbar. Zu den Funktionen zählt unter anderem auch das Speichern von hochauflösenden Standbildern (Capturing), die sich mit anderen Programmen weiterbearbeiten lassen.

Anwender benötigen für den Einsatz mindestens einen 486er PC mit 4 MB RAM unter Windows 3.1 oder Windows 95. Der Hersteller veranschlagt einen Preis von 699 Mark.