Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.07.1984 - 

Interesse an DV-Lehrgängen und Elektronik-Kursen steigt

DIHT: Weiterbildung vorantreiben

BONN (CW) - Die technische Weiterbildung ist bei Facharbeitern und Industriemeistern immer starker gefragt. Nach einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelstages (DIHT) registrieren die Industrie-und Handelskammern vor allem eine steigende Nachfrage nach Lehrgängen in der Mikroprozessortechnik, der Steuerungstechnik und der Elektronik.

Die Kammern rechnen nach DIHT-Angaben damit, daß auch 1984 die Nachfrage nach technischer Weiterbildung steigt. Dennoch sind Lücken im Angebot vorhanden, die schnellstens geschlossen werden müßten. Die Kammern sind deshalb dabei, ihre, technischen Lehrgangskonzepte weiter auszubauen. So werden unter anderem Lehrgänge für maschinelles Programmieren oder Robotertechnik und Lehrgangskonzepte für die Bürokommunikation vorbereitet.

Der DIHT fordert gleichzeitig die überbetrieblichen Veranstalter auf, ihre Kapazitäten der technischen Weiterbildung weiter auszubauen. Nicht zuletzt wegen des hohen finanziellen Aufwandes für technische Ausstattung schreite der Ausbau nur langsam voran. Heute müßten Weiterbildungsinteressenten noch häufig auf Wartelisten gesetzt werden. Die DIHT befürchtet, daß darunter die kontinuierliche Personalentwicklung und Planung leide.

Die Weiterbildungsträger sollten daher ihr technisches Bildungsangebot beschleunigt auf den künftigen Bedarf ausrichten. Das Interesse konzentriere sich in der technischen Weiterbildung immer mehr auf Tagesseminare und mittelfristige Lehrgänge. Der kurze Einblick in neue Technologien sei vor allem bei Führungskräften gefragt. Fachkräfte strebten eine gründlichere, zeitaufwendigere Qualifizierung an, um die modernen Produktions- und Kommunikationstechniken anwenden zu können.

Unternehmen und ihren Mitarbeitern empfiehlt der DIHT, sich noch frühzeitiger als bisher um die Weiterbildung zu kümmern. Wer abwarte, bis die Investitionen getätigt sind verliere kostbare Zeit. Ohne gezielte Weiterbildung seien die hochtechnischen Ausstattungen nicht voll zu nutzen.