Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.11.1988 - 

Fachinformationen des Normenausschusses Informationsverarbeitungssysteme (NI):

DIN-Normen für Informationsverarbeitung und LANs

Die Normen und Norm-Entwürfe, die im Bereich des Normenausschusses Informationsverarbeitungssysteme (NI) im DIN Deutsches Institut für Normung e. V. im November 1988 veröffentlicht wurden, betreffen vor allem die Gebiete Begriffe der Informationsverarbeitung und Lokale Netze:

Die Normen der Reihe DIN 44 300/11.88, "Informationsverarbeitung; Begriffe" ersetzt nach 16 Jahren ihren Vorgänger in DIN 44 300/03.72. An der neuen Ausgabe haben deutsche, österreichische und Schweizer Fachleute maßgeblich mitgearbeitet.

Die Norm DIN 44 300/11.88 trägt der verstärkten Expansion der Informationsverarbeitung und damit der mit ihr verbundenen Vergrößerung der Begriffswelt dieser Sparte Rechnung. Sie enthält rund 300 Begriffe. Daher war die Aufteilung der Norm in neun Teile zweckmäßig. DIN 44 300 steht im Zusammenhang mit der internationalen Norm ISO 2382-1...-22.

DIN 44 300, Teil 1: Begriffe, Allgemeine Begriffe

Diese Norm definiert allgemeine Begriffe der Informationsverarbeitung und liefert einen Überblick über Entstehung, Gestaltung und Zielsetzung der ganzen Norm DIN 44 300.

So sieht der Anwendungsbereich vor:

"Diese Norm ist bei der Abfassung von Sachnormen und speziellen Begriffsnormen auf dem Gebiet der Informationsverarbeitung, der Informatik und allen ihren Anwendungen zu berücksichtigen. Sie sollte auch bei Systembeschreibungen, Verträgen, rechtlichen Festlegungen, Fachwörterbüchern, Sachlexika und nach Möglichkeit in wissenschaftlichen Publikationen beachtet werden."

Die weiteren Teile von DIN 44 300 sind:

Teil 2: Begriffe, Informationsdarstellung

Teil 3: Begriffe, Datenstrukturen

Teil 4: Begriffe, Programmierung

Teil 5: Begriffe, Aufbau digitaler Rechensysteme

Teil 6: Begriffe, Speicherung

Teil 7: Begriffe, Zeiten

Teil 8: Begriffe, Verarbeitungsfunktionen

Teil 9: Begriffe, Verarbeitungsabläufe

Ein Beiblatt (Beiblatt 2 zu DIN 44 300) enthält ein alphabetisches Gesamtverzeichnis aller in DIN 44 300, Teil 1...9, genormten Benennungen sowie ein Verzeichnis aller darin verwendeten englischen Begriffe.

Für Lokale Netze (LANs) erscheinen im November 1988 innerhalb der DIN-Ausgaben Europäischer Vornormen (ENV) weitere Teile der DIN V ENV 41 1xx. Die verbreitete Anwendung von LANs in Büro und Fabrik macht die Festlegung solcher Normen für den Informationsaustausch zwischen Computern und Endgeräten über LANs immer dringender.

Diese ENVs wurden durch die Arbeitsgruppe CEN/CENELEC/WG-LAN auf der Basis von ISO- und ECMA-Dokumenten erarbeitet. Das Sekretariat dieser Arbeitsgruppe hat DIN/NI übernommen.

In dieser Serie Europäischer Vornormen werden - ausgehend von der Bereitstellung verbindungsorientierter OSI-Transportdienste - verbindungsorientierte und verbindungslose Vermittlungsdienste bei unterschiedlichen Netzkonfigurationen festgelegt.

Die Titel dieser Normen DIN V ENV 41 1xx/11.88 lauten einheitlich "Kommunikation von Informationssystemen; Lokale Netze; Erbringung des verbindungsorientierten OSI-Transportdienstes..."

Im einzelnen sind die Benennungen und Inhalte:

DIN V ENV 41 103/11.88: ...über dem verbindungsorientierten OSI-Vermittlungsdienst in einem Endsystem an einem CSMA/CD LAN; englische Fassung ENV 41 103: 1987.

Die Vornorm legt die Auswahl der Protokolle für die Bereitstellung eines verbindungsorientierten OSI-Transportdienstes fest. Er wird zwischen einem Endsystem an einem CSMA/CD LAN und einem weiteren Endsystem angeboten, welches entweder mit demselben LAN verbunden oder durch den erbrachten Vermittlungsdienst erreichbar ist.

DIN V ENV 41 108/11.88: ...über dem verbindungsorientierten OSI-Vermittlungsdienst in einem Endsystem an einem Ring mit Weitergabe der Sendeberechtigungsmarke (Token Bus). Englische Fassung ENV 41 108:1988.

Die Vornorm legt die Auswahl der Protokolle für die Bereitstellung eines verbindungsorientierten OSI-Transportdienstes fest. Dieser wird zwischen einem Endsystem an einem Ring mit Weitergabe der Sendeberechtigungsmarke und einem weiteren Endsystem angeboten, welches entweder mit demselben LAN verbunden oder durch den Vermittlungsdienst erreichbar ist.

DIN V ENV 41 109/11.88: ...über dem verbindungslosen Vermittlungsdienst in einem Endsystem in einem einzelnen Ring mit Weitergabe der Sendeberechtigungsmarke (Token Bus). Englische Fassung ENV 41 109:1988.

Die Vornorm legt die Bereitstellung eines verbindungsorientierten OSI-Transportdienstes fest, der zwischen zwei Endsystemen an einem Ring mit Weitergabe der Sendeberechtigungsmarke angeboten wird.

DIN V ENV 41 110/11.88: ...über dem verbindungslosen OSI-Vermittlungsdienst in einem Endsystem in einer Netzkonfiguration, die aus einem Ring mit Weitergabe der Sendeberechtigungsmarke oder aus einem Ring mit Weitergabe der Sendeberechtigungsmarke und anderen LANs besteht. Englische Fassung ENV 41 110: 1988.

Die Vornorm definiert die Kommunikation zweier "Token-Ring"-Endsysteme in einer Konfiguration, die aus einem einzelnen LAN oder aus mehreren LANs besteht.

Als weitere Norm aus dem Bereich von DIN/NI ist 11/88 erschienen:

3. DIN 33 853 Teil 10/11.88: Büro und Datentechnik; Endgeräte für Bildschirmtext; Bildschirmtext-Teilnehmerfunktionen; Beschreibung der Funktionen.

Die Norm enthält die Festlegung von Begriffen für Bildschirmtext-Teilnehmer/-Mitbenutzerfunktionen sowie weitere Begriffe aus dem damit zusammenhängenden Umfeld.

Diese Normen und Norm-Entwürfe sind bei der Beuth-Verlag GmbH in 1 Berlin 30,

Burggrafenstraße 6, erhältlich. Rückfragen sind zu richten an die DIN/NI-Geschäftsstelle, 1 Berlin 30, Burggrafenstraße 6, Telefon 0 30/26 01-4 65, -4 12.