Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.09.1982

DIN-Normentwurf für Prozeßdatenbus

Im Juli dieses Jahres wurde der 1. Teil des Entwurfs für DIN 19 241 "Bit-serielles Prozeß-Schnittstellensystem" der Öffentlichkeit zur Stellungnahme vorgelegt. Der gesamte Entwurf ist das Ergebnis der Arbeiten im Unterkomitee 933.3 der Deutschen Elektrotechnischen Kommission im DIN und VDE (DKE), er basiert auf Feststellungen für den PDV-Bus. Bei der Überarbeitung dieser Festlegungen sind die bei Entwicklungen und Erprobungen von Prozeßbussystemen gewonnenen Erfahrungen sowie Anregungen verschiedener nationaler und internationaler Gremien wie.

- IEC SC 65A/WG6 "Proway" und

- European Workshop on Industrial Computer Systems (EWICS) berücksichtigt worden.

Die geplante Norm legt funktionelle, elektrische und mechanische Eigenschaften für Schnittstellen eines bitseriellen Prozeßbussystems fest, das für Anwendungen in den Bereichen der Meß- und Prozeßtechnik bestimmt ist, wo Echtzeitbedingungen einzuhalten sind und elektromagnetische Störfreiheit nicht vorausgesetzt werden kann. Sie soll dazu beitragen, spezielle Automatisierungskomponenten verschiedener Hersteller mit geringem Aufwand zu einem räumlich verteilten Gesamtsystem zusammenzuschalten und eine zuverlässige Kommunikation zu gewährleisten.

Durch die in den Festlegungen enthaltenen Freiheitsgrade wird eine Flexibilität bezweckt, die es erlaubt für verschiedene Anwendungsbereiche auch verschiedene Systemkonfigurationen und funktionelle Strukturen zu implementieren.

Der vorliegende Teil des Entwurfs gilt für die Schnittstelle zwischen Leitungssystem und Teilnehmer eines Prozeßbusses.

Teil 2, mit dessen Veröffentlichung in den nächsten Wochen zu rechnen ist, beschreibt

- das Protokoll für den Ablauf der Nachrichtenübertragung,

- den Aufbau und die Formate der Nachrichten,

- den Funktionsumfang von Stationen sowie

- die Fehlerbehandlung.

Teil 1 kann von der Beuth-Verlag GmbH, Burggrafenstraße 4-10, 1000 Berlin 30, zu einem Preis von 41 Mark (inklusive Mehrwertsteuer, zuzüglich Versandspesen) bezogen werden.

Stellungnahmen dazu werden bis zum 30. November 1982 erbeten an: Deutsche Elektrotechnische Kommission im DIN und VDE (DKE), Stresemannallee 15, 6000 Frankfurt/ Main 70.