Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Der Clone-Primus nimmt den Fehdehandschuh an:


22.05.1987 - 

Disk Cache jetzt auch bei Compaq

HOUSTON (CWN) - Die Compaq Computer Corporation gibt sich im Kampf um den PC-Markt so schnell nicht geschlagen: Ihr Deskpro 386 wird binnen Kürze mit einigen Features ausgestattet sein, die den neuen IBM-PCs im Moment noch einen gewissen Vorteil verschaffen.

Im einzelnen handelt es sich um zwei Neuheiten: den Arithmetik-Coprozessor 80387 und einen Disk Cache als Pufferspeicher für Plattenzugriffe. Ersterer erweist sich vor allem in rechenintensiven Anwendungen als nützlich und soll gegenüber dem bisher für den Deskpro optional erhältlichen Coprozessor 80287 eine kürzere Ausführungszeit bringen.

Bei dem Festplatten-Pufferspeicher handelt es sich um ein reines Softwareprodukt: Per Programm wird ein bestimmter Teil des Arbeitsspeichers zum Cache erklärt und nimmt dann häufig benötigte Dateien auf. Bei Applikationen mit intensivem Massenspeicher-Zugriff verbessert sich dadurch die Performance nach Compaq-Angaben um bis zu 50 Prozent. Das Programm ist speicherresident.

In den USA können nun Compaq-Anwender einen Upgrade-Kit erstehen, der zum Preis von 1000 US-Dollar die Austauschplatine mit dem Arithmetikprozessor enthält. Auch in der BRD wird der Kit und die Cache-Software in den nächsten Wochen auf den Markt kommen. Was sie kosten sollen, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt allerdings noch nicht bekannt.