Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.05.1976

Diskeffensystem mit 4,8 MB

MÜNCHEN - Die Floppy Disk hat sich als wirtschaftliches Speichermedium durchgesetzt - kein Wunder, daß auf dem Anbaumarkt bereits eine Reihe von - Geräten angeboten werden, die gegenüber den hersteller-eigenen Diskettensystemen Preis-/Leistungsvorteile bieten. Mit dem Modell AED 6200 P des unabhängigen Mixed-Hardware-Herstellers Advanced Electronics Design hat die Firma Ortec, München, nunmehr ein Floppy Disk-System im Lieferprogramm, das die 77-Track-Diskette der IBM-Datenstationen 3740 und 3600 verwendet. Programme und Daten können jedoch auf beiden Seiten der Folienscheibe nach dem "Modified Frequency Modulation (MFM)" - Verfahren mit doppelter Dichte kespeichert werden: 620 000 Bytes pro Plattenseite ergeben bei zwei Laufwerken eine Direktzugriffskapazität von 2,4 Mio. Bytes in einem 19 Zoll-Gehäuse. Die Gesamtkapazität des Systems 6200 P beträgt bei vier Antrieben 4,8 Mio. Bytes. (Pi)