Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.08.1986

Diskussion um "offenen" Mac-Nachfolger

CUPERTINO (CWN) - Das plötzliche Angebot einer Anzahl getrennter Bildschirme für den Macintosh darf möglicherweise als Signal eines wachsenden Marktes für den Macintosh Plus verstanden werden. Eventuell bedeutet das auch die bevorstehende Einführung des "Open Mac", eines offenen Macintosh-Systems ähnlich dem IBM PC-System.

Nachdem der Macintosh in allen seinen Ausführungen mit integriertem Monitor geliefert wird und das Konzept den Anschluß eines zweiten Bildschirms in keiner Weise vorsieht, wäre der "Open Mac" nach Ansicht von Analysten die einzige plausible Erklärung für die Vermarktung separater Monitore.

Die Anbieter der Zusatz-Bildschirme, bisher drei an der Zahl, vertreten die Ansicht, daß Applikationen wie Desktop-Publishing oder CAD ein Display mit höherer Auflösung ver(...)ingen als der des eingebauten Mac-Monitors. Solche Anwendungen seien seit Erscheinen des Mac Plus prinzipiell möglich geworden.

Analysten äußerten sich skeptisch hinsichtlich der Marktakzeptanz der Zusatzbildschirme. In einigen Fällen würden sie Kosten in ähnlicher Größenordnung wie der Macintosh-Rechner selbst nach sich ziehen. Stattdessen seien sie eher als Signal zu werten, daß künftige Rechner auf Macintosh-Basis in modularer Form vermarktet werden würden.