Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.11.1984 - 

IBM Document-handling in untersten Bereich

Disoss bald in PC-Landschaft verfügbar

KÖLN (bi) - Aus 31 neuen Büroprodukten, 11 Erweiterungen und - im Vordergrund der Präsentation - 3 neuen Schreibmaschinen wählte die IBM die Programmpakete "Text" und "Büro" aus, um ein umfassendes Bürokonzept auf der Basis der vor zwei Jahren angekündigten Architekturen DCA (Document Content Architecture) und DIA (Document Interchange Architecture) sinnfällig zu machen.

Die Pakete laufen sowohl auf den IBM PCs und, als Besonderheit hervorgehoben, dem System /36 und den Rechnern der System/370-Architektur. Beide Anwendungen haben jeweils weitgehend identische Funktionen und Benutzeroberflächen. "Text" ist aus dem TV-System 6580 hervorgegangen; PC und 6580 seien miteinander kompatibel. Daß ein Ende der Ära 6580 in Sicht sei,\mochten die IBM-Leute nicht bestätigen. "Büro" bietet Bibliotheks- und Kommunikationsfunktionen, wie sie im Büro am häufigsten vorkommen.

Integriert seien die beiden Pakete in das übergeordnete "Disoss/370", das als zentrale Anwendung zuständig für Speichern, Ablegen, Verteilen und Wiederauffinden von Dokumenten ist - unabhängig davon, ob es sich um Texte, Daten, Grafik- oder Bildschirminformationen handelt.

Zur Verfügbarkeit erklärte die IBM, erste Produkte aus dem neu abgestimmten Bürokommunikationsspektrum würden in zirka drei Monaten vorliegen, die letzten in eineinhalb Jahren. Für die Kommunikation zwischen PC und den erwähnten Rechnern lägen die entsprechenden Produkte Mitte '85 vor.