Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.06.2007

Disti-Riese entsteht

Maily und Trade Up, die zwei größten Softwaredistributoren Deutschlands, schließen sich zusammen. Gleichzeitig wird Deutschlands viertgrößtes Systemhaus, die Cancom AG, ihre ungeliebte Distributionstochter (Maily) los. Diese wird von der Trade-Up-Mutter, der Softline AG, "adoptiert". Damit kann der Softwarehändler seinen Jahresumsatz glatt verdoppeln. Nach Angaben von Cancom hat Maily im vergangenen Jahr zehn Millionen Euro umgesetzt und beschäftigt derzeit 30 Mitarbeiter. Hier schluckt also der Kleine den Großen, auch wenn die Trade Up GmbHmit ungefähr einem Dutzend fest angestellten Mitarbeitern etwa genauso viel umsetzt wie Maily.

Maily-Geschäftsführer Markus Kürschner behält vorerst seine Position, ihm wird aber der Trade-Up-Geschäftsführer Guido Wöhrlin-Braaz zur Seite gestellt. Kürschner hingegen wird nicht operativ in die Geschäfte der Trade Up GmbH eingreifen. Beide Unternehmen bleiben auch vorerst bestehen, zu möglichen, mit der Fusion einhergehenden Kündigungen wollte sich Softline nicht auslassen, genauso wenig wie zum Kaufpreis für die Maily GmbH.

Mehr dazu erfahren Sie auf Seite 34