Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.10.1976 - 

Nach PTS-100 nun PTS-1200:

Distributed Intelligence von Raytheon

FRANKFURT - Ganz auf das Konzept des "Distributed Processing" setzt die Firma Raytheon Data Sales mit ihrem neuen Terninalsystem PTS-1200, das kürzlich für den Vertrieb auf dem deutschen Markt freigegeben wurde. Die programmierbare Datenstation kann nach Herstellerangaben sowohl als intelligentes Datenerfassungssystem mit Vorverarbeitungsmöglichkeiten wie als Remote-Batch-Terminal und Satellitenrechner an IBM-360/370-Systemen eingesetzt werden. Denn PTS-1200 unterstützt zwei generelle DFÜ-Funktionen: Im Remote-Batch-Modus arbeitet das System unter der 2780-Leitungsprozedur, im Emulationsmodus wie eine 3270-Datenstation.

Kernstück der auf dem PTS-100-Bildschirm basierenden Raytheon-Novität ist ein 16-Bit-Prozessor mit MOS-Speicher (48 bis 128 KB), der bis zu 16 Ein-/Ausgabegeräte (Bildschirme oder Drucker) remote wie lokal bedienen kann (siehe Spezifikationen). Der Clou: Unter Kontrolle des plattenresidenten Betriebssystems können bis zu 20 Tasks simultan ausgeführt werden.

Die Programmierung erfolgt in Macrol, einer - so Raytheon - "hochentwickelten, leicht erlernbaren Sprache". Ferner steht mit Autoquery ein Satz vorprogrammierter Dienstprogramme zum Erstellen von Dateien und Formaten sowie zur Datenaufbereitung und Dateiverwaltung zur Verfügung. Erste Vorstellung des PTS-1200 in Europa: Auf der "Minicomputer-Schau" im US-Handelszentrum Frankfurt am 12. 10. 1976. de

Informationen: Raytheon Data Sales, Leerbachstraße 115. 6000 Frankfurt/Main 1

PTS 1200-Spezifikationen

- Ein 16-Bit-Prozessor mit einem 48-KBM-OS-Speicher, ausbaubar bis zu 128 KB in Schritten von 16 KB.

- Drei verschiedene Bildschirmgrößen - 480, 960 und 1920 Zeichen.

- Schreibmaschinen- oder Lochertastatur mit 69 oder 81 Tasten.

- Drei verschiedene Drucker (lokal oder remote) - 100, 165 Zeichen/Sek., 300 Zeichen/Min.

- Plattenkapazität von 2,6 MB bis 20,8 MB, ausbaubar in Schritten von 2,6 MB (Fest- und Wechselplatten). Mittlere Zugriffszeit: 70 Millisekunden.

- Ein Kartenleser mit einer Leistung von 300 Karten/Min.

- Datenfernübertragung mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von 9600 Baud.