Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.09.2000

Distributoren von Content im Rechtsstreit

MÜNCHEN (CW) - Digital Island Inc. und Akamai Technologies Inc., beides Dienstleister im relativ neuen Geschäft für Content-Distribution, haben ihren Wettbewerb in die Gerichte verlegt. Die Unternehmen werfen sich gegenseitig Verletzung von Patentrechten vor.

Angefangen hat Akamai. Die Firma hat vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) die Patentrechte für ein Verfahren erhalten, das jetzt als "Freeflow" bezeichnet wird. Dabei handelt es sich um eine Netzarchitektur, die es ermöglicht, Inhalte differenziert - und nicht etwa durch Spiegelung - über verteilt arbeitende Server weltweit zu verteilen. Dieses Verfahren ist die Basis des Geschäftsmodells sowohl von Akamai als auch von Digital Island. Letzteres Unternehmen weist die Vorwürfe zurück, indem es eine laufende Patentanmeldung geltend macht, die früher eingereicht worden sein soll als die des MIT. Dessen Patent trat am 22. August dieses Jahres in Kraft.

Darüber hinaus reagierte Digital Island mit einer Gegenklage. Danach habe sich Akamai widerrechtlich eine Technik angeeignet, die dazu diene, Content zu markieren. Beide Firmen brauchen diese Option zu bestmöglichen Verteilung und Speicherung von Inhalten.