Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.04.2007

DJ Bolivien will größten Telekomkonzern des Landes verstaatlichen

LA PAZ (Dow Jones)--Nach der Verstaatlichung der Energieindustrie im vorigen Jahr strebt die bolivianische Regierung von Präsident Evo Morales an, auch den größten Telekomkonzern des Landes unter Staatskontrolle zu bringen. Bei einer Pressekonferenz kündigte Präsidialamtschef Juan Ramon Quintana am Montag (Ortszeit) an, dass eine Kommission gegründet wird, die die Verstaatlichung planen soll. Der nun als Entel bekannte Telekomkonzern war früher bereits im Staatsbesitz, jetziger Mehrheitseigentümer ist jedoch die Telecom Italia SpA. Der Kommission, die aus Ministern im Kabinettsrang besteht, werden 30 Tage gegeben, um Verhandlungen über eine Verstaatlichung in Gang zu bringen, sagte Quintana. Im vergangenen Monat hatte Präsident Morales auf einer Reise nach Japan einen Zwischenstopp in Rom eingelegt, um die Möglichkeiten einer Verstaatlichung von Entel mit der italienischen Regierung zu diskutieren. Im Mai 2006 hatte Morales die Gas- und Ölreserven des Landes verstaatlicht, im Oktober folgten dann die Minen und Bergwerke. Ziel der Verstaatlichungen ist es, die Gewinne der Unternehmen im Land zu halten und für das Gemeinwohl zu nutzen. Die Gegner kritisieren jedoch, dass die Verstaatlichungen ausländische Kapitalgeber abschrecken. DJG/DJN/apo/jhe

(END) Dow Jones Newswires

April 03, 2007 01:06 ET (05:06 GMT)

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.