Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.04.2007

DJ USA fordern kritische Untersuchung von Telekom-Glasfasernetz

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die USA haben eine genaue Beobachtung des umstrittenen Glasfasernetzes der Deutschen Telekom AG angemahnt. Im neuen Jahresbericht des US-Handelsbeauftragten (USTR) zu Handelshemmnissen in der internationalen Telekommunikationsbranche heißt es, die Bundesnetzagentur solle detaillierte Untersuchungen vornehmen, um festzustellen, ob seitens der Telekom ein "erhebliches Risiko" für den Missbrauch von Marktmacht bestehe. Gegebenenfalls solle die Regulierungsbehörde dagegen Schritte unternehmen.

"Der USTR wird die Entwicklung auf diesem Gebiet beobachten und auch genau verfolgen, in welcher Weise die Bundesnetzagentur den Umfang des Netzzugangs in Deutschland überprüft, während die Deutsche Telekom ihr Glasfasernetz ausrollt", heißt es in dem Bericht. Die Konkurrenten des Ex-Monopolisten verlangen, dessen Leitungen mitbenutzen zu können. Die Bundesnetzagentur erwiderte auf Anfrage, dass sie das neue Glasfasernetz in Zusammenhang mit der "letzten Meile" zu den Hausanschlüssen bereits Marktanalysen unterzieht.

Kritik übte der Handelsbeauftragte außerdem daran, dass in Deutschland immer noch kein direkter Breitbandzugang zu den Endkunden (Bitstream Access) für die Wettbewerber der Telekom erhältlich sei. Außerdem seien die Fristen für die Bereitstellung von Mietleitungen durch den Bonner Konzern zu lang.

Webseiten: http://www.ustr.gov

http://www.BNetzA.de

http://www.telekom.de

-Von Stefan Paul Mechnig, Dow Jones Newswires, ++ 49 (0) 211 - 13 87 213,

TMT.de@dowjones.com

DJG/stm/brb

(END) Dow Jones Newswires

April 11, 2007 04:43 ET (08:43 GMT)

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.