Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.03.2007

DJ Wallenberg warnt vor Problemen bei Scania-Dreierfusion - Presse

STOCKHOLM (Dow Jones)--Peter Wallenberg, Operhaupt der schwedischen Wallenberg-Familie, fordert einem Zeitungsbericht zufolge, dass die Zentrale von Scania in Schweden bleibt. Wie die Zeitung "Dagens Nyheter" am Mittwoch schreibt, warnte er zugleich vor möglichen Problemen bei einem Dreiergespann von Scania, MAN und Volkswagen. "Unternehmen passen nicht notwendigerweise zusammen, nur weil sie in derselben Branchen tätig sind", sagte er der Zeitung. Peter Wallenberg war Chairman bei der Investor AB und ist gegenwärtig Honorary Chairman.

Es gebe Unterschiede zwischen der deutschen und der schwedischen Industrie, fügte er hinzu. Die MAN AG hatte im vergangenen Herbst für den Nutzfahrzeugehersteller Scania geboten, die Offerte später dann aber zurückgezogen. Investor ist der zweitgrößte Aktionär von Scania nach Volkswagen.

Webseite: http://www.dn.se

DJG/cbr/mim

(END) Dow Jones Newswires

March 28, 2007 05:33 ET (09:33 GMT)

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.