Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.12.2000

DMMV macht sich für die New Economy stark

BERLIN (CW) - "Pflanzen gezählt, Bäume vergessen" - mit diesem einprägsamen Motto hat der Deutsche Multimedia Verband (DMMV) Forderungen an die Bundesregierung verknüpft, endlich geeignete Rahmenbedingungen für das Wachstum der deutschen New Economy zu schaffen. "Von der breiten Öffentlichkeit unbemerkt und - wie es manchmal scheint - auch von der Politik, ist die New Economy ein lebenswichtiger Teil der Volkswirtschaft geworden", erklärte DMMV-Präsident Rainer Wiedmann in Berlin. Allein im entsprechenden Dienstleistungssektor seien in den zurückliegenden sechs Jahren rund 80000 neue Arbeitsplätze geschaffen worden. 2001 sei in der Zukunftsbranche Internet/Multimedia mit insgesamt mehr als 140 000 Stellen zu rechnen.

"Politik und Verwaltung denken noch immer zu sehr in Offline-Dimensionen", so Wiedmann weiter. Deutschland benötige jedoch "Amtsstuben und Verwaltungen", die in gleichem Maße in der Online-Welt ihre Heimat haben". Die Forderungen seines Verbandes konzentrierten sich deshalb auf die Bildungspolitik, die Sicherung des E-Commerce-Standortes, die Steuergesetzgebung und die Ordnungspolitik. Unter anderem sei eine Abschaffung des deutschen Rabattgesetzes und der Zugabeverordnung unabdingbar. Überdies bedürfe die aktuelle gesetzliche Regelung für die Haftung von Inhalten im Internet einer Überarbeitung. Der Klarstellungsbedarf beziehe sich vor allem auf das so genannte Linking, also das Verweisen auf fremde Inhalte.