Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.06.1983 - 

SMM gibt neues Release frei:

DMS/OS-Plattenverwaltung auch unter XA

DÜSSELDORF (hh) - Die neue Version des Plattenverwaltungssystems DMS/OS-DASD Management Systems der Software Module Marketing GmbH (SMM) aus Düsseldorf steht ab sofort zu Auslieferung bereit. Neuerdings unterstützt dieses System auch das Betriebssystem XA.

Als weitere Neuerung gibt das Düsseldorfer Unternehmen das automatische Zurückladen archivierter Dateien an. Wird festgestellt, daß ein Job durch ein fehlendes Dataset nicht ausgeführt werden kann, so sucht das Verwaltungssystem diesen Set automatisch in seinem Archiv und holt die fehlende Datei automatisch auf die Platte zurück. Als weitere Neuheit ist zudem ein Interface zum UCC 1 (TMS) Tape Management System gemeldet. Gibt das DMS/OS ein Band aus dem Archiv frei, wird an TMS gemeldet, daß das Band frei ist und überschrieben werden kann.

In dieser neuen Version unterstützt das Plattenverwaltungssystem jetzt auch die mit MVS kompatiblen Funktionen der Fujitsu Facom M-Serien und Siemens BS3000.

Datensicherungsbänder und ausgelagerte Dateien, die in einem DMS Tape Pool verwaltet werden, können nach Anwenderwünschen in verschiedene Pools aufgeteilt werden. Nach Mitteilung der Düsseldorfer erleichtere sich dadurch die Gesamtverwaltung der DMS-Archive.

Das DMS/OS als integriertes Plattenverwaltungssystem für IBM- und IBM-kompatible Computer eignete sich schon vor dieser neuen Ausgabe für die Betriebssysteme MFT, MVT, VS1, SVS, MVS, MVS/SP, sowie NVS/SE. Haupteinsatzgebiet ist auch die Katastrophenplanung im Rechenzentrum, da Standarddateiorganisationen verwaltet und unabhängig von Betriebssystem und Einheitentyp wiederhergestellt werden können.

Optional bietet die SMM ein TSO/SPF Interface an, mit dem die DMS/OS-Funktionen über vorformatierte Bildschirme ausgeführt werden können. Zu dem Interface gehören auch über 300 Help-Panels, die in Kürze auch in deutscher Sprache zur Verfügung stehen sollen. Der Preis für diese Option liegt bei 7200 Mark.