Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.10.1999

DMS und Ploenzke-Kongress verschmelzen

Was als Ausstellung in einem Stuttgarter Hotel begann, hat sich inzwischen als europäische Fachmesse für Dokumenten-Management-Systeme etabliert. Auf der Essener DMS ''99 präsentierten 338 Aussteller ihre Lösungen rund um die Bereiche Dokumenten- und Informations-Management. Mit knapp 14400 Besuchern war der Veranstalter, die Gruppe 21 GmbH, äußerst zufrieden. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr, als die Messe von Stuttgart nach Essen verlegt wurde, kamen 174 Aussteller und 8000 Besucher.

Ein weiteres Wachstum der DMS ist zumindest für das nächste Jahr vorprogrammiert. Das bislang von CSC Ploenzke einmal pro Jahr veranstaltete Industrieforum soll 2000 mit der DMS zusammengelegt werden. Der Ploenzke-Kongreß widmet sich den Themen des Produktdaten- und Lifecycle-Managements. Er erweitert damit die DMS um industriespezifische Anforderungen an Dokumente, die unmittelbar in Zusammenhang mit Produkten stehen. Zusätzliche Inhalte, die das Messekonzept künftig bereichern sollen, faßt der Veranstalter unter den Begriffen Documents, Messaging und Security zusammen. Entsprechende Fachveranstaltungen wie "DMS-Content" und "Secuworld" sind dazu geplant. Rund 400 Aussteller und 20000 Besucher werden im kommenden Jahr erwartet.

Zufriedenheit herrschte auch unter den Anbietern. Karl Grote von A.I.S. lobte die Qualifikation des Publikums, das seiner Meinung nach fachkundiger war als die Besucher der CeBIT. Microsoft-Vertreterin Sabine Gepraegs stufte die DMS aufgrund der kompetenten Besucher und des Veranstaltungskonzepts als "wichtige europäische Fachmesse" ein.