Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.01.1987 - 

Compaq warnt vor Eingriff auf Portable-Motherboard:

Do-it-yourself-Modifikationen gefährlich

HOUSTON (CWN) - Die in Texas ansässige Compaq Computer Corp. hat jetzt davor gewarnt, auf den Motherboards der Portable-II-Baureihe Modifikationen vorzunehmen. Grund: In den Vereinigten Staaten ist bei einem Portable-Anwender nach einem solchen Eingriff die Lithium-Batterie durchgebrannt, die für das Backup der Systemuhr und des -datums sorgt.

Ein Sprecher im Compaq-Headquarter ließ allerdings verlauten, daß sich dies bislang nur beim "unsachgemäßen Eingriff durch den Anwender" gezeigt habe; im Fall einer Umrüstung oder Abänderung des Motherboards durch den autorisierten Händler seien solche Fälle bislang nicht aufgetreten und auch Original-Maschinen, die die Fertigung in Houston verlassen haben, seien nach Angaben aus dem Unternehmen "hundertprozentig fehlerfrei".

Um dem Blackout bei weiteren Systemen vorzubeugen, hat man jetzt den Versand von Aufklebern an Compaq-Händler und -Kunden erwogen, der entsprechende Warnhinweise beinhaltet.

Nach Angaben von Compaq Deutschland habe sich in der Bundesrepublik bislang kein solcher Fall ereignet.