Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.03.2000

Docunet archiviert mit Tiffmaker

GERMERING (pi) - Zur Standardausstattung des Dokumenten-Management-Systems (DMS) "Docuware" von Docunet zählt ab sofort ein neuer Tiffmaker und eine SQL-Datenbank. In der Version 4.1 liest der Tiffmaker die Suchbegriffe direkt aus dem Druckdatenstrom aus, bevor das Tiff-Image erstellt wird. Das Archivieren von Dokumenten läuft damit beim Drucken vollständig im Hintergrund ab.

Auslesefehler bei den Suchbegriffen werden somit vermieden. Laut Hersteller lässt sich die Software als Archivierungskomponente in Windows-Anwendungen einbinden. Alle Dokumente stehen sofort nach dem Ausdruck im zentralen Archiv zur Verfügung.

Außerdem ermöglicht die integrierte Client-Server-Datenbank auf Basis von Microsofts "SQL Server 7" die Direktablage aus "Office"-Anwendungen. Zu den weiteren Neuerungen zählen mehr Sortiermöglichkeiten in der Ergebnisliste, der Ausdruck von Indexlisten mit oder auf dem Dokument sowie die Übernahme des Dateinamens als Suchbegriff beim Import in den Briefkorb. Ferner ist die ODBC-Schnittstelle jetzt im Standard enthalten.