Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.10.1983 - 

Haferkamp tauft Eurocad:

Dogs und Boxer für Europäer

MÜNCHEN (rs) - Mit viel Getöse und unter Aufbietung des Vizepräsidenten der EG-Kommission, Wilhelm Haferkamp, startet ein neues Unternehmen: die Rotring Eurocad GmbH Hamburg. Die neue Gesellschaft getragen von Rotring, Aristo und dem britischen Softwarehaus Pafec, will CAD-Systeme anbieten, die "von Europäern für europäische Konstrukteure" konzipiert wurden.

"Es wird zuviel in nationalen und nicht in europäischen Dimensionen gedacht, kritisierte Haferkamp, der als Taufpate fungieren durfte, auf einem Empfang zur Gründung des neuen CAD-Unternehmens vor Vertretern aus Presse und Wirtschaft in München. Die Eurocad-Gründung sieht der EG-Kommissar nun als Beispiel europäischer Kooperation.

Den Hauptmarkt ihres neuen CAD-Systems vermutet Eurocad im Bereich der 2D-Anwendungen. "90 Prozent der heutigen CAD-Anwendungen, erläuterte Richard Henshell, Chef der Pafec Ltd., die 1976 von sieben Mitarbeitern der Universität Nottingham gegründet wurde, "sind 2D-Applikationen."

Das Unternehmen lege nach Henshels Worten vor allem Wert darauf, rechnerunabhängige Programme zu entwickeln. Demzufolge soll die 2D-Software Dogs und das 3D-Paket Boxer derzeit auf Rechnern von Domain, Data General, DEC, Harris Prime und ICL Perq (nur 2D) laufen. Die Zusammenarbeit mit der Rotring-Gruppe begründete Henshell mit weiter sinkenden Preisen bei CAD-Systemen.

Sollte der Anwender bereits über einen Rechner der oben genannten Hersteller verfügen, kann er die Software auch ausschließlich erwerben. Zur Zeit erreicht die Rotring-Firmengruppe einen Gesamtumsatz von 350 Millionen Mark jährlich. Von den vier Eurocad-Geschäftsführern müssen drei noch in Personalunion innerhalb der Rotring-Gruppe arbeiten. Das Basis-System soll komplett mit Plotter (Benson Typ 1302) und 2D-Software knapp 180 000 Mark kosten.