Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.05.2008

Dollarschwäche zehrt Umsatzzuwächse bei T-Mobile USA auf

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom hat in den USA im ersten Quartal die Marke von 30 Mio Mobilfunkkunden überschritten. Beim Umsatz und Ergebnis der US-Tochter hätten sich Währungseffekte jedoch deutlich bemerkbar gemacht, teilte der Bonner Konzern am Donnerstagmorgen mit.

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom hat in den USA im ersten Quartal die Marke von 30 Mio Mobilfunkkunden überschritten. Beim Umsatz und Ergebnis der US-Tochter hätten sich Währungseffekte jedoch deutlich bemerkbar gemacht, teilte der Bonner Konzern am Donnerstagmorgen mit.

T-Mobile USA gewann in den ersten drei Monaten 981.000 neue Kunden, drei Viertel davon Laufzeitvertragskunden. Hinzu kommen 1,1 Mio Kunden der seit dem 22. Februar konsolidierten SunCom.

Damit sei T-Mobile USA um 4,8 Mio auf 30,8 Mio Kunden im Vergleich zum ersten Quartal 2007 gewachsen. Aufgrund der Dollarschwäche fiel der Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 0,2% schwächer aus und lag bei 3,5 Mrd EUR. Das bereinigte EBITDA erreichte mit plus 3,3% 966 Mio EUR. Auf Dollarbasis legten die Umsätze dagegen um 14,1% und das bereinigte EBITDA um 18,0 Prozent zu.

Webseite: http://www.telekom3.de DJG/rib/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.