Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.05.1977 - 

Sieben Bildschirme und Ausgabe-Spooling:

DOS-Konsolen mit OS-Komfort

MÜNCHEN (uk) - Mehr Effizienz beim Konsol-Operating an DOS- beziehungsweise DOS/VS-IBM-Anlagen verspricht das Systemhaus Software Design beim Einsatz ihrer beiden neuen Systemsoftwareprodukte "Basic-Console-Support" (BCS) und "Bildschirm-Operator-Konsol-Support " (DOX). BCS unterstützt Funktionen wie Spooling der Konsolausgabe, Pufferung der Operatoreingabe sowie Drucken der Konsolmeldungen und -eingaben. Es benötigt 6 KB-Hauptspeicher, braucht jedoch keine eigene Partition. DOX ermöglicht die Verwendung von bis zu sieben IBM-3270-Bildschirmen als Operator-Konsolen, die bis zu 600 Meter von der Zentraleinheit entfernt installiert werden können. Es benötigt 10 KB-Hauptspeicher und ebenso wie BCS keine eigene Partition. Ab Mitte 1977 sollen mit DOX außerdem noch die Job-Eingabe über Bildschirm, die Anzeige der Druckausgabe sowie die Statusanzeige bei Realtime-Systemen (nur für "Grasp-VS"-Benutzer) möglich sein.

Information: Software Design, Wilhelm-Dieß-Weg 2, 8000 München 19