Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.11.1975 - 

Orgadat-Rechenzentrum Hamburg ist "wunschlos glücklich":

DOS/VS Rel. 30 läuft auf 360/50

HAMBURG - Claus Strübing, Geschäftsführer des Orgadat-Service-Rechenzentrums in Hamburg (20 Mitarbeiter) spart monatlich 12 000 Mark. Der Betrag könnte gar um monatlich 2250 Mark höher sein, wenn er nicht das Software-Design-Standard-Paket VOS 360 fahren wurde, das aus seiner 360/50 eine 370-Maschine macht, so daß für 370 Systeme geschriebene Kundenprogramme und alle 370-Standard-Software in den neuesten Versionen auf seinem Computer laufen. "Es geht tatsächlich bestens", berichtet Pionier Strübing (42) "mit dem Unterschied, daß wir V = R alles real fahren - was kostet denn heute schon 360-Kernspeicher, wir haben genug - und daß Power nicht läuft und auch die Partition-Größe nur bei neuen IPL, nicht aber während der Arbeit, verändert werden kann."

Vor drei Monaten wurde die Orgadat 370/135 (192 KB, 2 Selektorkanäle, Monatsmiete 32 000 Mark) gegen ein über einen Schweizer Broker gebraucht gekaufte 360/50 (384 KB IBM-Speicher, 128 KB ITEL-Speicher, 2 Selektorkanäle) ausgetauscht, die nach Abschreibungssätzen monatlich 12 000 Mark plus 3500 Mark Wartung kostet. Hinzu kommen 2250 Mark VOS-360-Lizenzgebühren. Nettoersparnis jährlich 144 000 Mark. "Die Umstellung auf DOS-Release 30 ist abgeschlossen, wir sind wunschlos glücklich", berichtet Strübing, "denn die Geschwindigkeit der 360/50 ist höher als die der 135, und das System ist auch stabiler." -m-