Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.10.1994

DPG ist gegen Freigabe des Netzmonopols

FRANKFURT/M. (vwd) - Die Deutsche Postgewerkschaft (DPG) hat sich vehement gegen eine Aufhebung des Netzmonopols der Telekom ausgesprochen. DPG-Chef Kurt van Haaren kritisierte in einer Stellungnahme die Ueberlegungen von Bundespostminister Wolfgang Boetsch hinsichtlich eines deutschen Alleinganges. Die von Boetsch angestrebte Aufhebung des Netzmonopols zum 1. Januar 1998 wuerde die mehrere Milliarden Mark teure Aufbauarbeit der Telekom in Ostdeutschland beeintraechtigen, gab der streitbare DPG-Chef nun zum besten. Gleichzeitig versuche die Bundesregierung, noch vor der Bundestagswahl vollendete Tatsachen zu schaffen, kritisierte van Haaren.