Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.07.1987 - 

Bull bringt mehr Leistung zum gleichen Preis:

DPS 8000 ergänzt Großrechnerfamilie

KÖLN (CW) - Als Nachfolgesystem für den bisherigen DPS-8-Bereich bringt die Honeywell Bull AG in Köln die neue Großrechnerfamilie Bull DPS 8000 auf den Markt. Die "Newcomer" sind in ihrer Leistung und Kapazität knapp unterhalb Bulls DPS-88- und DPS-90-Rechnern positioniert und sollen DPS-8-Anwendern den Aufstieg in einen gehobenen EDV-Leistungsbereich ermöglichen.

Vorerst besteht die Bull-Familie aus zwei Modellen: Dem Einprozessorsystem DPS 8000/81, das einer IBM 4381 im oberen Leistungsbereich gleichkommt, und dem mit einer Low-end-3090 vergleichbaren fehlertoleranten Doppelprozessorsystem DPS 8000/82T. Mit 28 Transaktionen in der Sekunde soll das Modell 8000/81 knapp doppelt soviel Leistung erbringen wie das preisgleiche System DPS 8/781. Das Modell 8000/82T verarbeitet, so die Bull-eigenen Messungen, insgesamt 50 Transaktionen pro Sekunde. Beide Rechne wurden auf der Basis der VLSI- Technologie entwickelt, wodurch sich die Zahl der Zentralprozessorboards auf insgesamt elf verringerte und das komplette System in einem Gehäuse untergebracht werden konnte.

Das fehlertolerante Verhalten des Modells DPS 8000/82T resultiert im wesentlichen aus der redundant ausgelegten Systemarchitektur. So sind zwei Zentralprozessoren, zwei Steuereinheiten, zwei Ein-/Ausgabeprozessoren und eine entsprechende Anzahl unabhängiger Stromversorgungen in den Rechner eingebaut. Wie auch schon bei den DPS-8-Systemen verwaltet das hauseigene Betriebssystem GCOS 8 (ab Version 2500) die neue Systemfamilie, so daß laut Bull die volle Kompatibilität zu bestehenden Anwendungen garantiert ist.

Das Einprozessorsystem DPS 8000/81 wird für etwa eine Million Mark angeboten; an die zwei Millionen Mark kostet die Doppelprozessoranlage DPS 8000/82T.