Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.06.1998 - 

Als Tower- und Rackmount-Version

DPT liefert Raid-Systeme als Fibre-Channel-Lösung

Das System mit der Bezeichnung "Raidstation 7" unterstützt maximal sieben Hot-swap-fähige Fibre-Channel-Festplatten. Der Hersteller greift dabei auf Sea- gate-Laufwerke mit Rotationsgeschwindigkeiten bis zu 10000 Umdrehungen in der Minute und maximal jeweils 18 GB Kapazität zurück.

Die Tower-Varianten lassen sich laut Hersteller bei wachsendem Speicherbedarf auf einfache Weise in 19-Zoll-Rackmount-Gehäuse verlagern. Dafür stehen drei Ausführungen zur Wahl, die jeweils 49, 70 oder 98 Harddisks aufnehmen. Sowohl die Tower- als auch die Rackmount-Modelle sind mit doppelt ausgelegten Stromversorgungs- und Kühlkomponenten bestückt, die sich bei laufendem Betrieb wechseln lassen.

Zur Grundausstattung gehört ein passives Fibre-Channel-Arbitrated-Loop-Backplane. Über eine einzelne Fibre-Channel-Schleife lassen sich Daten mit einer Transferrate bis zu 100 MB/s übertragen. Bei Nutzung der Dual-Loop-Option soll sich dieser Wert verdoppeln. DPT offeriert dazu den eigenentwickelten "Smart Raid V Century Fibre Channel Controller", der auch einzeln erhältlich ist. Bis zu sechzehn Raidstation-7-Einheiten lassen sich zusammenschalten und stellen damit Kapazitäten im Terabyte-Bereich zur Verfügung.

Die Preise für eine Konfiguration ohne Festplatten beginnen bei 5000 Dollar.