Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.03.2010

Dräger will 30% des Gewinns als Dividende ausschütten - FTD

31.03.2010
LÜBECK (Dow Jones)--Drägerwerk hat laut einem Zeitungsbericht erstmals in ihrer Börsengeschichte eine offizielle Dividendenpolitik genannt. Künftig sollen 30% des Jahresüberschusses an die Aktionäre verteilt werden. "Mit einer klaren Dividendenpolitik werden wir als börsennotierte Gesellschaft ein Stück normaler", sagte Vorstandsvorsitzender Stefan Dräger der "Financial Times Deutschland" (FTD - Mittwochausgabe).

LÜBECK (Dow Jones)--Drägerwerk hat laut einem Zeitungsbericht erstmals in ihrer Börsengeschichte eine offizielle Dividendenpolitik genannt. Künftig sollen 30% des Jahresüberschusses an die Aktionäre verteilt werden. "Mit einer klaren Dividendenpolitik werden wir als börsennotierte Gesellschaft ein Stück normaler", sagte Vorstandsvorsitzender Stefan Dräger der "Financial Times Deutschland" (FTD - Mittwochausgabe).

In den vergangenen Jahren hatte der Medizin- und Sicherheitstechnikkonzern eine relativ niedrige Ausschüttung von bis zu 15% vorgenommen. Drägers Ziel, die Dividende zu verdoppeln, beinhalte aber eine Einschränkung: "Voraussetzung ist eine solide Eigenkapitalquote von 30%."

Bei dem im TecDAX notierten Unternehmen mit Sitz in Lübeck sind alle Stammaktien in Familienbesitz. Die übrigen Anleger werden als Vorzugsaktionäre zwar mit höheren Dividenden bedacht, sind dafür aber ohne Stimmrechte.

2009 sank die Eigenkapitalquote der Drägerwerk AG & Co KGaA auf rund 21% von 33,5%. Der Grund: Die Gesellschaft hatte Ende 2009 eine 25-prozentige Beteiligung von Siemens an ihrer Medizintechniksparte zurückgekauft. Um die Eigenkapitalquote aufzustocken, plant Drägerwerk eine Kapitalerhöhung. Die Dividende für 2009 hatte das Unternehmen um 0,05 auf 0,40 EUR je Vorzugsaktie angehoben.

Wann genau die Kapitalerhöhung komme, wollte Dräger laut der "FTD" nicht sagen. Er betonte aber, dass Stamm- und Vorzugsaktien nicht zusammengelegt werden sollen.

Zum Verlauf des ersten Quartals wollte sich der Manager nicht äußern.

Webseite: www.ftd.de DJG/bam/jhe Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.