Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.06.2009

Drägerwerk kündigt Ergebnis unter Markterwartungen an

LÜBECK (Dow Jones)--Der Medizintechnikkonzern Drägerwerk AG & Co KGaA hat mit einem Umsatzrückgang um rund 5% und einer Verschiebung des Produktmixes hin zu ertragsschwächeren Produkten zu kämpfen. Im laufenden Jahr werde das Konzern-EBIT deshalb deutlich unter Vorjahr und auch unter dem Konsens der Analystenerwartungen von 97,5 Mio EUR liegen, teilte der Lübecker TecDAX-Konzern am Montag mit.

LÜBECK (Dow Jones)--Der Medizintechnikkonzern Drägerwerk AG & Co KGaA hat mit einem Umsatzrückgang um rund 5% und einer Verschiebung des Produktmixes hin zu ertragsschwächeren Produkten zu kämpfen. Im laufenden Jahr werde das Konzern-EBIT deshalb deutlich unter Vorjahr und auch unter dem Konsens der Analystenerwartungen von 97,5 Mio EUR liegen, teilte der Lübecker TecDAX-Konzern am Montag mit.

Einen Umsatzrückgang um 5% hatte das Unternehmen Anfang Mai bereits angekündigt, dabei hatte Drägerwerk jedoch auf eine konkrete Ergebnisprognose bislang verzichtet.

Das Unternehmen nannte nun im Anschluss an eine Aufsichtsratssitzung weitere Details ihres Turnaround-Programms. Damit erwartet der Vorstand ab dem Jahr 2011 gegenüber 2008 einen positiven Effekt von 100 Mio EUR. Das Unternehmen hatte bereits im Frühjahr ein Restrukturierungsprogramms angekündigt und hier Kostensenkungen, Effizienzsteigerungen und die Erlöszuwächse durch neue Produkte in Aussicht gestellt.

Nun hieß es, 2010 werde sich bereits der überwiegende Teil der insgesamt 400 Einzelmaßnahmen auswirken. Die negative Geschäftsentwicklung werde aber durch die vorhandene Flexibilität zur Anpassung der Kapazitäten nicht ausreichen und auch durch das Turnaround-Programm nicht vollständig kompensiert.

Das Unternehmen will 2009 trotz des negativen Ergebnistrends seine Investitionen in Forschung und Entwicklung auf einem gegenüber dem Vorjahr konstant hohen Niveau halten und in der Medizintechnik 13 neue Produkte einführen sowie in der Sicherheitstechnik 16.

Webseite: http://www.draeger.com DJG/jhe/has Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.