Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.08.2007

Drägerwerk übertrifft im 2Q Analystenerwartungen ... (zwei)

Zu der "stabilen Entwicklung" des Konzerns im Berichtszeitraum habe vor allem die "sehr gute Entwicklung" von Dräger Safety beigetragen. Die Sicherheitstechniksparte legte beim Auftragseingang um 9,2% auf 335,6 Mio EUR zu, während der Umsatz um knapp 11% auf 306 Mio EUR anstieg. Das EBIT des Bereichs kletterte um 17% auf 28 Mio EUR.

Zu der "stabilen Entwicklung" des Konzerns im Berichtszeitraum habe vor allem die "sehr gute Entwicklung" von Dräger Safety beigetragen. Die Sicherheitstechniksparte legte beim Auftragseingang um 9,2% auf 335,6 Mio EUR zu, während der Umsatz um knapp 11% auf 306 Mio EUR anstieg. Das EBIT des Bereichs kletterte um 17% auf 28 Mio EUR.

In der nach Umsatz deutlich größeren Sparte Dräger Medical verbuchte der Konzern dagegen Rückgänge sowohl bei Umsatz als auch Ergebnis. Der Bereich "konnte die Vorjahreswerte nicht erreichen, da außergewöhnlich große Projekte in Europa und Lateinamerika im Auftragseingang und Umsatz des ersten Halbjahres 2006 enthalten waren", hieß es zur Begründung. Diese Projekte konnten den Angaben zufolge im ersten Halbjahr 2007 nur zum Teil ausgeglichen werden.

Entsprechend sank der Auftragseingang um 7,6% auf 591 Mio EUR und der Umsatz um 2,7% auf 544,4 Mio EUR. Auf der Ergebnisseite machte sich der Erlösrückgang zusammen mit höheren Forschungs- und Entwicklungskosten sowie höheren Marketingaufwendungen überproportional bemerkbar. Das EBIT ging um 24% auf 28,9% zurück.

Insgesamt entspreche der Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr den Erwartungen, so Drägerwerk. Der Dräger-Konzern verfolge unverändert das Ziel, seine positive Ertrags- und Umsatzentwicklung auch im Jahr 2007 fortzusetzen, wird der Vorstandsvorsitzende Stefan Dräger zitiert. Damit bekräftigte er entsprechende Aussagen zum Gesamtjahr 2007, die das Unternehmen bereits bei der Vorlage der Erstquartalszahlen vorgelegt hatte. Eine konkrete Prognose für Umsatz oder Gewinn nannte Drägerwerk erneut nicht.

Webseite: http://www.draeger.com

-Von Alexander Becker, Dow Jones Newswires, +49 (0)89 - 5521 4030

industry.de@dowjones.com

DJG/abe/mim

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.