Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.08.2009

Drägerwerk will 2010 rund 70 Mio bis 80 Mio EUR einsparen

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Medizintechnikkonzern Drägerwerk rechnet im kommenden Jahr mit Einsparungen von 70 Mio bis 80 Mio EUR aus dem im Juni gestarteten Kostensenkungsprogramm. Für 2010 sei zu erwarten, dass 70% bis 80% des gesamten anvisierten Einsparvolumens von 100 Mio EUR realsiert werden könnten, erklärte Vorstandsvorsitzender Stefan Dräger am Donnerstag während einer Telefonkonferenz.

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Medizintechnikkonzern Drägerwerk rechnet im kommenden Jahr mit Einsparungen von 70 Mio bis 80 Mio EUR aus dem im Juni gestarteten Kostensenkungsprogramm. Für 2010 sei zu erwarten, dass 70% bis 80% des gesamten anvisierten Einsparvolumens von 100 Mio EUR realsiert werden könnten, erklärte Vorstandsvorsitzender Stefan Dräger am Donnerstag während einer Telefonkonferenz.

Bislang hatte der TecDAX-Konzern lediglich ein Gros der Einsparungen für das kommende Jahr in Aussicht gestellt und diese Aussage nicht konkretisiert. 2009 sieht Drägerwerk die gesamten Einsparungen bei 50 Mio bis 65 Mio EUR. In diesem Jahr dürften die Einmaleinsparungen bei 20 Mio bis 25 Mio EUR liegen, sagte Vorstandsvorsitzender Stefan Dräger. Hinzu kommen nach Aussage des Managers nachhaltige Einsparungen von 30 Mio bis 40 Mio EUR.

Die Gesamtkosten der umfassenden Restrukturierung sieht die Drägerwerk AG & Co. KGaA nach wie vor bei 35 Mio bis 40 Mio EUR. In diesem Jahr dürften davon etwa zwei Drittel anfallen, so Dräger.

Webseite: www.draeger.com - Von Nico Schmidt, Dow Jones Newswires, +49 - (0)69 297 25 114; nico.schmidt@dowjones.com DJG/ncs/brb Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.