Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.10.1979 - 

Toko produziert für Roboter und DEC-Rechner:

Drahtige Speichertypen

DÜSSELDORF (pi) - Nichtflüchtige Magnetdrahtspeicher, gedacht vor allem als Add-on Memories für DEC-Rechner, bietet der japanische Hersteller Toko jetzt über seine Düsseldorfer Tochtergesellschaft auf dem deutschen Markt an. Die Japaner bezeichnen sich als einzigen Hersteller dieses Speichertyps, bei dem der Datenträger aus einer sehr feinen Matte besteht, die aus magnetisch beschichteten Drähten gewebt wird.

Der Drahtspeicher ist in Kapazitäten von 16 W (8 Bit) bis 256 KW (9 Bit) lieferbar; an einer 1 MB-Version wird gearbeitet. Als Vorteile des Drahtspeichers stellt der Hersteller heraus:

- absolute Nichtflüchtigkeit bei Stromausfall (keine Batterie-Pufferung erforderlich),

- Unempfindlichkeit gegen Vibrationen, Geräusche, Staub

- Vorhandensein von RAM-, ROM- und EAROM-Eigenschaften,

- Non-Destructive-Read-Out (NDRO). Die beliebig oft gelesene Information verbleibt im Speicher (im Gegensatz zum Kernspeicher, bei welchem diese nach jedem Lesevorgang neu eingeschrieben werden muß).

- 50000 Stunden mittlerer Ausfallabstand.

Der Magnet-Drahtspeicher eignet sich angeblich als Hauptspeicher für numerische Maschinen-Steuerungen, Industrie-Roboter, intelligente Terminals, Spielautomaten und als Add-on-Speicher für DEC-Rechner LSI-11, LSI-11/2 und PDP-11.

Informationen: Toko Elektronik GmbH, Burgmüllerstraße 7, 4000 Düsseldorf 1, Telefon 02 11/68 22 81