Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.03.2000

Drahtloses Internet bei Viag Interkom

HANNOVER (hi) - Unter dem Motto "Vom Handy zum persönlichen Infotainer" stand der Messeauftritt der Viag Interkom. Um die sinkenden Margen im Telefonbereich wettzumachen, setzen die Münchner verstärkt auf mobile Datendienste.

Entsprechend der Parole "Genion goes Multimedia" will Maximilian Ardelt, Vorsitzender der Geschäftsführung von Viag Interkom, das Unternehmen in Richtung mobile Internet-Nutzung führen. WAP soll dabei nur der erste Schritt sein. Ardelt ködert die Kundschaft mit dem Versprechen, von zu Hause mit Hilfe des Wireless Application Protocol (WAP) zu Festnetzpreisen von zehn Pfennig pro Minute die entsprechenden Services nutzen zu können.

Nach Telekom und Comdirect haben nun auch die Münchner ihre Bank-Kooperation: Ab April bieten sie in Zusammenarbeit mit der Direktbank 1822 direkt, einer Tochter der Frankfurter Sparkasse, mobile Banking-Dienste wie etwa Börsengeschäfte an. Technisch will Ardelt sein Netz in Richtung Global Packet Radio Service (GPRS) migrieren.