Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

So wird 2016

Drei Fragen an Diethelm Siebuhr, Nexinto

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und E-Commerce. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.
Wir haben die wichtigsten Unternehmen im ITK-Markt nach ihren Aussichten für 2016 befragt. Hier antwortet Diethelm Siebuhr, CEO der Nexinto Holding in Hamburg.
 
  • Cloud bildet die Grundlage für den digitalen Wandel
  • Mittelstand setzt auf die "Managed" Cloud
  • Bei Cloud-Projekten ist Erfahrung unabdingbar

Nexinto gilt in der Branche als Spezialist für maßgeschneidertes und leistungsfähiges IT Sourcing. So hostet Nexinto beispielsweise auch den Webshop vom otto.de. Wir haben den den dortigen CEO, Herrn Diethelm Siebuhr, zu den Entfaltungsmöglichkeiten in der Cloud, zu den Aussichten für 2016 und zum Mittelstandsgeschäft befragt.

Diethelm Siebuhr. CEO der Nexinto Holding in Hamburg: "Bei mittelständischen Kunden spielt das Konzept der Managed Cloud eine zentrale Rolle."
Diethelm Siebuhr. CEO der Nexinto Holding in Hamburg: "Bei mittelständischen Kunden spielt das Konzept der Managed Cloud eine zentrale Rolle."
Foto: Nexinto

Herr Siebuhr, wie schätzen Sie die Aussichten für Cloud Computing in 2016 für den Mittelstand ein?

Diethelm Siebuhr, Nexinto: Cloud Computing gibt auf eine Reihe von wichtigen Fragen der IT überzeugende Antworten, deshalb wird es sich früher oder später allgemein durchsetzen, auch im Mittelstand. Alle Unternehmen benötigen IT-Infrastrukturen und Services in einer Flexibilität und Geschwindigkeit wie es eben nur mit der Cloud realisierbar ist. Die Cloud bildet damit die Grundlage für den digitalen Wandel, sie verändert Geschäftsprozesse und Geschäftsmodelle, und diesem Trend wird sich kein Unternehmen entziehen können. So sind zum Beispiel neue Entwicklungen wie Internet der Dinge oder Industrie 4.0 ohne eine entsprechende Cloud-Plattform nicht denkbar.

Es wird also immer komplexer: Ist der Mittelstand mit der Vielfalt der Cloud-Angebote da nicht überfordert?

Diethelm Siebuhr: Diese Überforderung ist tatsächlich eine reale Gefahr. Auch wenn gelegentlich das Gegenteil behauptet wird: Cloud Computing ist ein komplexes Unterfangen, und ein mittelständisches Unternehmen, das sich entschließt, Ressourcen aus der Cloud zu nutzen, muss darauf gut vorbereitet sein. Die eigenen Systeme müssen passen, es muss Verfahren zur Einbindung der neuen Ressourcen geben und natürlich ist auch die Sicher­heitsfrage immer auf dem Tisch.

Trivial ist das alles nicht. Viele Mittelständler haben aber gar nicht die personellen und sachlichen Voraussetzungen dafür, oft fehlt es an Know-how, das kann eine IT-Abteilung mit viel Engagement zwar aufholen und ausgleichen, aber die auch für Cloud-Projekte unerlässliche Erfahrung lässt sich so nicht herbeizaubern. Daher ist der Mittelstand auf Beratung angewiesen, er braucht erfahrene Partner, die ihm den vollen Nutzen der Cloud erschließen können.

Oliver Matthiessen, Senior Service Manager, bei Nexinto (Mitte) freut sich über den 1. Platz im Best in eCommerce 2015-Wettbewerb, Kategorie: Erfolgreichste Performance-Verbesserung.
Oliver Matthiessen, Senior Service Manager, bei Nexinto (Mitte) freut sich über den 1. Platz im Best in eCommerce 2015-Wettbewerb, Kategorie: Erfolgreichste Performance-Verbesserung.
Foto: ChannelPartner

Wie werden Sie diesem Trend begegnen?

Siebuhr: Cloud Computing ist für Nexinto natürlich schon lange ein Top-Thema. Wir bieten immer schon Private-Cloud-Lösungen an, die den Anwendern dezidierte Cloud-Ressourcen zur Verfügung stellen, mit denen sie Cloud-Services völlig sicher beziehen können. Mit unserer Business Cloud haben wir das Angebot nun um die Public Cloud erweitert, wobei wir auf die Integration der unterschiedlichen Konzepte achten: Public Cloud, Private-Cloud und eigene Ressourcen müssen sich für den Anwender zu einer Lösung aus einem Guss zusammenfügen.

Daher spielt bei uns - gerade im Hinblick auf mittelständische Unternehmen - das Konzept der Managed Cloud eine zentrale Rolle: Wir übernehmen für Anwender die Steuerung und Kontrolle der Prozesse, wir sorgen dafür, dass das Zusammenspiel nicht nur auf dem Papier, sondern auch in der Praxis funktioniert.