Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.01.1984 - 

NCR-Stiftung:

Drei Gewinner des Wissenschaftspreises

WALLISELLEN (sg) - Die Gewinner des NCR-Wissenschaftspreises 1983 heißen: Martin Hutzli aus Uetendorf, Rolf Ingold aus Lausanne und Hansrudolf Schär aus Zürich.

Studierende an Schweizer Hochschulen können mit ihren Diplom- oder Lizentiatsarbeiten am Preisausschreiben der NCR-Stiftung teilnehmen. Den Siegern winkt ein Flug nach den USA samt Reisetaschengeld.

Martin Hutzlis Arbeit "Das papierlose Büro", die er an der Hochschule St. Gallen bei Professor Dr. R. Staerkle einreichte, untersucht, welche organisatorischen, personellen und finanziellen Auswirkungen mit der Einführung moderner Bürokommunikationssysteme in einem Unternehmen der Maschinen- und Apparateindustrie zu erwarten sind. Rolf ingold verfaßte seine nun Prämierte Diplomarbeit "Analyses de grammaires EBNF destiniees a la verification syntaxique" bei Professor Dr. G. Corav an der Ecole Polytechnique Federale de Lausanne. Hansrudolf Schärs siegreiche Diplomarbeit entstand bei Professor N. Wirth an der ETH Zürich. Sie trägt den Titel "DRAW, ein Editor für grafische Darstellung".

Die Stiftung führt das Preisausschreiben auch 1984 durch. Prospekte, Anmeldeformular und Auskünfte erhalten Interessenten am Sitz der NCR-Stiftung, 8301 Glattzentrum, Telefon: 01/8 32 17 55.