Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.04.1984 - 

DDS Daten- und Diagnose Systeme:

Dreierlei Communications-Equipment

Mit einem neuen Multiplexer, einem neuen X.21-Schnittstellentester sowie einem neuen Datenanalysator kommt die DDS Daten- und Diagnose-Systeme GmbH, Taufkirchen, nach Hannover.

Der statistische Multiplexer 4220 erlaubt asynchrone und bis zu maximal 16 Kanälen auch synchrone Übertragung. 22 Kanäle, erweiterbar bis auf 60 Kanäle, laufen bis zu einer Datenrate von 9600 Bit pro Sekunde. Die Link-Geschwindigkeit beträgt 19 200 Bit pro Sekunde mit einer weiteren Leitung als Ersatzschaltung oder durch zwei Leitungen bis 9600 Bit pro Sekunde und dynamischem Ausgleich. Das Protokoll zwischen den Multiplexern ist X.25 Ebene 2.

Der X.21-Schnittstellentester "Datencheck III" dient zum Überprüfen von X.21-Schnittstellen gemäß CCITT V.10/V.11. Alle Schnittstellensignale können über Tri-State LED-Anzeigen überprüft werden.

Der interaktive Datenanalysator und Simulator 803 B mit Automonitor verfügt über einen 7-Zoll-Bildschirm, umschaltbar von 512 auf 1024 Zeichen mit Farbausgang, Mikro-Doppeldisketten-Laufwerk, 640-KByte-Speicher für Anwenderprogramme und Daten.

Weitere Merkmale sind: 33 Ereigniszähler, zehn programmierbare Zähler, zwei Timer, ASCII-Tastatur, Datenrate bis 110 KBit pro Sekunde, Simulation aller Protokolle einschließlich Start/Stop, BSC, SNA, X.25, HDLC, SDLC sowie Emulationsmöglichkeiten einschließlich interaktivem X.25 Testprogramm.

Informationen: DDS Daten- und Diagnose-Systeme GmbH, Postfach S 08, 8028 Taufkirchen/München CeBIT Halle 3, Stand 1604.