Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.09.2016 - 

IBH IT Service

Dresdner Systemhaus eröffnet neues Rechenzentrum

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Mit einem neuen Rechenzentrum und einem neuen Firmengebäude expandiert IBH IT Service. Insgesamt hat das Unternehmen über vier Millionen Euro investiert.

Ein Jahr wurde an der Heilbronner Straße in Dresden gebaut, nun steht der neue Firmensitz der IBH IT-Service GmbH samt nagelneuem Rechenzentrum. Das Gebäude wurde rechtzeitig zum 25. Firmenjubiläum fertig. Der Neubau bietet Büroflächen für Mitarbeiter und einen eigenen Konferenzbereich. Herzstück ist aber das neue Rechenzentrum, das auf über 200 Quadratmetern entstanden ist. Es wurde laut IBH nach neuesten Normen und Standards konzipiert. Zusammen mit einem bereits vorhandenen, zertifizierten Rechenzentrum ergibt sich damit ein georedundantes Rechenzentrum für höchste Sicherheitsansprüche.

Im Dresdner Gewerbegebiet Coschütz-Gittersee ist das neue Firmengebäude der IBH IT Service GmbH samt Rechenzentrum entstanden.
Im Dresdner Gewerbegebiet Coschütz-Gittersee ist das neue Firmengebäude der IBH IT Service GmbH samt Rechenzentrum entstanden.
Foto: IBH IT Service

Bei der Gestaltung des Neubaus hat IBH sehr viel Wert auf eine energieeffiziente und nachhaltige Bauweise gelegt. So wird die Abwärme des Rechenzentrums für die Heizung des Gebäudes genutzt.

»

Systemhausstudie 2016 zum Download

Wie zufrieden sind IT-Verantwortliche von Anwenderunternehmen mit ihren IT-Dienstleistern? Wer sind die umsatzstärksten Systemhäuser Deutschlands? Und wie schätzen Systemhäuser die aktuelle Marktlage ein? Alle Antworten dazu liefert Ihnen die aktuelle „Systemhaus-Studie 2016“. Jetzt hier zum Download!

Vier Millionen investiert

Die verbleibende, nicht nutzbare Abwärme des Rechenzentrums wird durch den Einsatz der sogenannten "Indirekten freien Kühlung" ökologisch gekühlt, was für das Rechenzentrum eine außerordentlich hohe Energieeffizienz ermöglicht. So wird ein Energie-Effizienzwert PUE kleiner als 1,2 angestrebt. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach erzeugt zusätzlich Strom, den die IBH selbst nutzt. Der Firmenneubau der IBH hat ein Gesamt-Investitionsvolumen von über vier Millionen Euro.

Derzeit arbeiten rund 30 Mitarbeiter für IBH. Das Systemhaus kommt auf einen Jahresumsatz von sieben Millionen Euro. Auch die Nachfolge des Firmengründers Thomas Horn ist gesichert: Seit 2013 ist seine Tochter Sandra Horn mit in der Geschäftsführung tätig.

Newsletter 'Systemhäuser' bestellen!