Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.07.1997 - 

Phaser 550 wird abgelöst

Dritte Farblaser-Generation von Tektronix

Der neue Tektronix-Farblaser ist in zwei unterschiedlichen Konfigurationen lieferbar. Die Standardausführung verfügt über 8 MB Hauptspeicher, 17 interne Schriften und eine Auflösung von 600 x 600 dpi. Demgegenüber besitzt das Modell "560 EF" (Extended Features) 40 MB Speicher, 39 Schriften und eine höhere Auflösung von 1200 x 1200 dpi. Zudem bietet die EF-Version erweiterte Steuerungsmöglichkeiten, etwa die Kontrolle im Speicher befindlicher Druckjobs (Checkprint) oder die Zwischenspeicherung eingehender Jobs im Speicher oder auf einer externen Festplatte (Job Collation, Job Pipelining).

Im Schwarzweißmodus schafft das Druckwerk beider Modellvarianten laut Hersteller 14 Seiten pro Minute. Als Emulationen werden Postscript Level 2, HP PCL 5 (monochrom) sowie die Plottersprache HP-GL unterstützt. Die automatische Papierzufuhr faßt 250 Blatt oder alternativ 100 Folien, weitere 100 Blatt (50 Folien) nimmt der Mehrzweckschacht auf. Optional lassen sich zwei zusätzliche Papierfächer mit einer Kapazität von je 250 Blatt einbauen.

Als Druckkosten gibt der Hersteller für eine Farbseite mit zwölf Prozent Deckung 20 Pfennig an, eine schwarzweiße Seite mit fünf Prozent Deckung soll weniger als sechs Pfennige kosten. Der Phaser 560 kommt mit Treiberunterstützung für alle Windows-Varianten, OS/2, DOS sowie optional auch VMS und Unix. Über nachrüstbare Ethernet-, Token-Ring- oder Apple-Localtalk-Schnittstellen kann der Drucker in Netzwerke integriert werden. Zum Lieferumfang gehört ferner die Management-Software "Phaserlink", die sich über einen Web-Browser bedienen läßt. Der Phaser 560 ist ab sofort verfügbar und kostet gut 12500 Mark, das besser ausgestattete EF-Modell schlägt mit etwas über 16000 Mark zu Buche.