Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.10.2001 - 

Erste Groupware-Funktionalitäten integriert

Dritter E-Mail-Server von der Suse Linux AG

MÜNCHEN (CW) - Die Suse Linux AG präsentiert den "E-Mail-Server III" für kleine bis mittelgroße Unternehmen und Arbeitsgruppen.

Die Software für Empfang, Verteilung und Versand elektronischer Post verwaltet und lagert E-Mails nach dem Internet Message Access Protocol (Imap) zentral auf einem Rechner. Auch andere offene Internet-Standards wie LDAP, SMTP, POP 3, TSL und SASL werden unterstützt. Abrufbar sind die Mails mit gängigen Systemen wie Outlook und Outlook Express von Microsoft, Netscape Messenger, Eudora oder per Web-Browser. Eine Web-basierte Benutzeroberfläche erleichtert die Administration des Servers.

Gegenüber der Vorgängerversion lassen sich mit der dritten Generation des E-Mail-Server interne und externe Mailing-Listen anlegen. Erstmals gibt es Kalender- und Terminfunktionen mit nachgeordneten Aufträgen wie der Buchung von Räumlichkeiten. Die Teilnehmer werden per E-Mail benachrichtigt. Der neue Server unterstützt auch das Anlegen und Verwalten von virtuellen Domänen. E-Mails lassen sich aus Multidrop-Mailboxen an die Empfänger verteilen.

Der E-Mail-Server III läuft auf der Grundlage des Suse-Linux Enterprise Server 7.1. Inklusive der Server-Backup-Lösung "Arkeia" von Knox Software beträgt der empfohlene Verkaufspreis 990 Euro (1936,27 Mark) plus Mehrwertsteuer.