Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.05.1995

Druckaufloesung von 4800 dpi ist moeglich

MUENCHEN (pi) - Mit den zwei Erweiterungskarten "Lazarprint" von der Muenchner Neos GmbH laesst sich die Druckaufloesung eines handelsueblichen Laserprinters von Hewlett-Packard (HP) von 600 auf 4800 dpi steigern. Insgesamt sind rund 4300 Mark fuer die Hard- und Software zu bezahlen, um einen HP-Laserjet 4, 4M, 4Si, 4V, 4 Plus oder 4M Plus zu fotorealistischer Darstellung zu bewegen. Die noetige Treibersoftware fuer Windows wird mitgeliefert.

Die extrem hohe Aufloesung von 4800 dpi wird durch eine Eigenentwicklung von Neos moeglich: Die Steckkarte im Drucker steuert direkt den Laser des Geraets und erzeugt so wesentlich kleinere und praezisere Rasterpunkte auf dem Papier. Die zweite Steckkarte im PC uebernimmt den Transport der Druckdaten zum Drucker - ohne diese selbstentwickelte Hochgeschwindigkeitsverbindung wuerde der Druckvorgang ueberdurchschnittlich lange dauern, weil bei einer Aufloesung von 4800 dpi 64mal mehr Daten uebertragen werden muessen als bei einer Aufloesung von 600 dpi.